Gefunden

An Ostern auf ein Eiland

Gefunden12. April 2017
Von: Jenny Keller
Die Isola Madre im Lago Maggiore. Bild: Felix Jungo, Schweizer Heimatschutz
Reif für die Insel? Und keine Lust zu fliegen? Dann kommt das neuste Büchlein des Schweizer Heimatschutzes «Die schönsten Inseln der Schweiz» gerade recht.

Lichtkunst

Gefunden 6. April 2017
Von: Jenny Keller
Bild: Susanna Koeberle
Wir schielen diese Woche nach Mailand. Sabine Marcelis, eine Produkt- und Interiordesignerin, zeigt «Fuori Salone» Leuchten, die sich zwischen Skulptur und Designobjekt bewegen.

«Architecture Is a Job for God»

Gefunden30. März 2017
Von: Jenny Keller
Seite aus dem Buch «Wang Shu Amateur Architecture Studio». Bild: Iwan Baan/Lars Müller Publishers
Bei Lars Müller Publishers erschien soeben das Buch «Wang Shu Amateur Architecture Studio». Es ist das erste grosse Buch über die jüngsten Arbeiten des chinesischen Architekten.
SIA

Exemplarische und kreative Antworten

Gefunden22. März 2017
Von: Jenny Keller, SIA
Eine Anerkennung geht an die «Ricomposizioni» in Sceru und Giumello im Malvagliatal. Bild: : © Pino Brioschi
Zum vierten Mal hat der SIA seine Auszeichnung «Umsicht-Regards-Sguardi» für die zukunftsfähige Gestaltung des Lebensraums vergeben. Sechs Projekte erhielten eine Auszeichnung, zwei weitere eine Anerkennung.
pd

«Monobloc – Ein Stuhl für die Welt»

Gefunden16. März 2017
Von: Jenny Keller, pd
Das am weitesten verbreitete Möbel der Welt. Bild: Jürgen Lindemann
Er ist das am weitesten verbreitete Möbel der Welt: der weisse Kunststoffstuhl. Er hat schon manches architektonische Werk versaut, aber ist irgendwie auch Kultobjekt, an ihm manifestieren sich sich Fragen und Widersprüche der Konsumgesellschaft.

«It’s the kind of shit we do»

Gefunden 9. März 2017
Von: Jenny Keller
Bild: Netflix
Auf Netflix wird die Kreativindustrie in einer achtteiligen Dokumentation gefeiert. «Abstrakt – Design als Kunst» portraitiert in jeder Folge einen anderen Designschaffenden. Die Architektur vertritt – wie könnte es anders sein – Bjarke Ingels.

Pritzker-Preis 2017 geht nach Spanien

Gefunden 1. März 2017
Von: Jenny Keller
Les Cols Restaurant Marquee, 2011, in Olot, Girona, Spanien. Das Leichtbau-Dach biegt sich infolge des eigenen Gewichts und ruht auf zwei Steinmauern. Bild: Hisao Suzuki
Rafael Aranda, Carme Pigem and Ramon Vilalta, die zusammen als RCR Arquitectes arbeiten, sind Pritzker-Preisträger 2017.

Mondrian-Fieber in Den Haag

Gefunden23. Februar 2017
Von: Manuel Pestalozzi
Bild: www.denhaag.nl
Die niederländische Stadt Den Haag ist aktuell dabei, sich völlig zu «vermondrianisieren». Anlass dazu ist der 100. Geburtstag der Künstlergruppe de Stijl, der mit Ausstellungen und Veranstaltungen begangen wird. Bereits hat man das Rathaus von Richard Meier mit Motiven von Piet Mondrian verziert, andere Interventionen sollen folgen. 

«The Brutalist Playground»

Gefunden16. Februar 2017
Von: Jenny Keller
Bild: John Maltby © RIBA
Der Brutalismus hat einen schweren Stand ausserhalb von Architekturkreisen. Deshalb raten wir, die Nachbarskinder, das Göttikind oder das Kind im eigenen Mann mit nach Weil am Rhein an die Ausstellung «The Brutalist Playground» mitzunehmen.

PLY in Zürich

Gefunden 9. Februar 2017
Von: Jenny Keller
Bild: PLY
In der Bärengasse 29, direkt am Schanzengraben im denkmalgeschützten Hochhaus zur Bastei von Werner Stücheli in Zürich hat die Hamburger Möbel- und Interiordesign-Firma PLY ihren ersten Showroom fern der Heimat eröffnet.