Roger Federers Wohnzimmer

Juho Nyberg | 10.11.2011
Neubau wirklich notwendig? St. Jakobshalle in Basel (Bild: baselland-tourismus.ch)
Vergangenes Wochenende noch ehrwürdige Kulisse für einen der wichtigsten Sportanlässe der Schweiz ist die etwas in die Jahre gekommene St. Jakobshalle in Basel derzeit auch Spielball anderer Interessen. Während sich die Basler Regierung vor knapp einer Woche gegen einen Neubau und für die Sanierung der Halle ausgesprochen hat, melden sich andere Interessengruppen zu Wort und fordern einen neuen Eventspace. Stets geht es dabei um einen besseren, grösseren Ort für Veranstaltungen, der für Veranstalter und Künstler attraktiver sein sollte. Derart kurzsichtige, pekuniär motivierte Diskussionsbeiträge gipfeln in der Aussage des Veranstalters Thomas Dürr, dass auch das Zürcher Hallenstadion besser abgerissen worden wäre, um einem modernen Neubau Platz zu machen. Sein dürrer Vergleich der St. Jakobshalle mit dem Lifting einer in die Jahre gekommenen Frau offenbart vielleicht mehr als nur architektonischen Unverstand. jn