Rehbühl 2020: Alterswohnungen, Berufswahlschule, Krippe und Quartiertreff

Am Fuss des prägnanten Freiraums Rehbühl bilden das Schulhaus der BWS und das Wohnhaus der Genossenschaft mit ihren gemeinschaftlich genutzten Einrichtungen den neuen Quartiertreffpunkt – den Platz am Rehbühl. Dieser neue Platz ist der Mittelpunkt aller Aktivitäten, hier kreuzen sich alle Wege, hier treffen sich zwanglos Jung und Alt, hier bietet sich attraktiver Aufenthalt für das ganze Quartier: Der Platz wird zum Zentrum.

Als unabhängige Baukörper gewährleisten Wohnhaus und Schule optimale interne nutzungsangepasste Betriebsabläufe, wichtige Autonomie im Unterhalt und langfristig differenzierte Entwicklungsszenarien für die unterschiedlichen Nutzungen– ein pragmatischer und kostenbewusster Entscheid für Realisierung und Betrieb.

Das Wohnhaus liegt von der Rehbühlstrasse zurückgesetzt und bietet durch Baukörperausbildung und Grundrisstypologie qualitätvolles Wohnen im Grünen. Sämtliche Wohnungen orientieren sich in mindestens zwei oder drei Himmelsrichtungen. Die Materialiserung der Fassade unterstützt die stimmungsvolle Lage im Park: die vorfabrizierten Klinkerelemente, die Holzverschalungen und die Holzmetallfenster erscheinen in ihrer natürlichen Materialität im atmosphärischen Zusammenspiel mit den grossen konzeptbestimmenden Bäumen.
Architekt
Zach + Zünd
Ort
Uster
Jahr der Fertigstellung
2014
Projektwettbewerb
2014, 2.Preis

Landschaftsarchitektur
Schmid Landschaftsarchitekten