Umbau Schulhaus Ludretikon

Grundsätzliches
Das Schulhaus weist innenräumlich hohe Qualitäten auf, welche grundsätzlich beibehalten werden. Zusätzliche Flächen können im Dachgeschoss sowie in den übrigen Geschossen durch Umlagerungen und Neueinteilungen gewonnen werden.

Der behindertengerechte Umbau erfordert verschiedene Massnahmen wie Aufzug über sämtliche fünf Geschosse, Zugänglichkeit mittels Rampe, Behinderten-WC und möglichst schwellenlose Übergänge (bis 2.5cm).

Klassen-, Gruppen- und Therapiezimmer, sowie Büro- und Besprechungsräume verlangen hohe  Anforderungen an natürliche Belichtung / Belüftung und werden in den drei Hauptgeschossen verteilt. Nutzungen wie Bibliothek, Mehrzweckraum werden im Dachgeschoss untergebracht, welches ungestörtes und konzentriertes Arbeiten möglich macht.

Die Grundstruktur kann somit weitgehend beibehalten werden. In den Geschossen und Räumen sind einzelne Massahmen notwendig, um den heutigen brandschutztechnischen Anforderungen entgegenzukommen.


Raumlayout / Veränderungen

Untergeschoss
Der Hauswartsbereich wird neu gegliedert, anstelle des Öltanks wird die Waschküche und das Lager für Putzmaterialien untergebracht. Das Hauswartsbüro wird ebenfalls ins Untergeschoss verlegt. Das frei werdende Hauswarts-Lager wird als Materiallager für Werken und Handarbeit genutzt.

Erdgeschoss
Einem Klassenzimmer wird ein Gruppen-/Therapieraum eingegliedert, welcher separat vom Treppenhaus her zugänglich und für beide Schulzimmer benutzbar ist. Das Sammlungszimmer wird auf die gesamte Raumgrösse erweitert. Im Bereich der heutigen Toilettenanlagen wird ein Lift eingebaut. Der Behinderten-Zugang erfolgt über eine aussenliegende Rampe und einen internen Treppenlift ins Erdgeschoss. Die Sanitärzone wird erneuert.

1. Obergeschoss
Die Klassenzimmer werden wie im Erdgeschoss umgebaut. Das Lehrerzimmer wird mit einer grösseren Küche sowie einem Besprechungstisch ausgerüstet. Die heute bestehende Toilettenanlage wird aufgehoben, stattdessen entsteht ein Schulleitungsbüro.

2. Obergeschoss
Der heutige Materialraum wird ausgebaut und steht zukünftig für verschiedene kleinere Aktivitäten zur Verfügung. Natürliches Licht wird über die Dachfläche gewonnen. Die Toilettenanlage wird erneuert und mit einem behindertengerechten WC ergänzt.

Dachgeschoss
Der Dachraum wird ausgebaut. Es entsteht ein Einraum, welcher für Bibliothek, Mehrzweckraum und Arbeitsecke verschiedentlich genutzt werden kann.
Ort
Alte Landstrasse 148
8800 Thalwil
Jahr der Fertigstellung
2005