RESTAURANT ETH FOOD MARKET

Wie um einen Marktplatz gliedern sich die drei Essens-Counter des food market an der ETH Zürich auf dem Campus Hönggerberg. Und wie Marktstände werden sie bei Betrieb geöffnet und zeigen sich im geschlossenen Zustand als schlichte Holzkuben. Der Platz, der in der Mitte entsteht, ist Begegnungsfläche und Imbiss-Bereich zugleich. Das abwechslungsreiche Mobiliar bietet mit verschiedenen Stühlen, Barhockern und Bänken unterschiedlichste Sitzformen und gliedert somit den Raum. Auch die Beleuchtung, die aus einer Kombination von auffälligen Pendelleuchten und funktionalen Leuchten besteht, sorgt für die Akzentuierung der verschiedenen Bereiche und lässt trotz der Grösse des food market eine behagliche Atmosphäre entstehen. Beim Umbau wurden denkmalgeschützte Elemente, wie das prägnante Deckenraster, erneuert und in die neue Gestaltung integriert.
Architecte d’Interieur
barmade ag
Lieu
Zürich
Année d'achèvement
2016