Vortrag von Annelen Schmidt-Vollenbroich und Ana Vollenbroich: Das Bad ist Teil der Wohnkultur

27. Mai 2021
Foto © Marie Kreibich

Die Internationale Sanitär- und Heizungsmesse (ISH) fand in diesem Jahr erstmals digital statt. Wir zeigen Ihnen noch einmal die vier Fachvorträge, die wir für die Schau organisiert haben. Die deutschen Architektinnen Annelen Schmidt-Vollenbroich und Ana Vollenbroich sprachen über die Evolution des Bades.

Die deutsche Messe ISH ist eine der wichtigsten Veranstaltungen rund um das Thema Sanitär und Heizung. In diesem Jahr konnte sie aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden – doch aus der Not wurde eine Tugend gemacht und die Schau ging erfolgreich als Online-Event über die Bühne. Alle von World-Architects eingeladenen Fachplaner*innen hatten jeweils 45 Minuten Zeit, um ihre besten Projekte vorzustellen und über ihre architektonische und soziokulturelle Haltung zu sprechen. 

Wir zeigen Ihnen alle vier Vorträge noch einmal. Den Auftakt machte vorige Woche der deutschen Architekt Alexander Brenner, für den Nachhaltigkeit vor allem Dauerhaftigkeit bedeutet. Nun sehen Sie das Referat von Annelen Schmidt-Vollenbroich und Ana Vollenbroich (Nidus Studio) aus Düsseldorf, für die das Badezimmer ein wesentlicher Teil der Wohnkultur ist.

«Anhand gebauter Beispiele wird die Evolution des Bades in der Wohnkultur nacherzählt. Dabei werden insbesondere Nidus-Projekte, gleichermassen Sanierungs- wie Denkmalprojekte, vorgestellt. Es wird erläutert, wie bei der Badgestaltung auf die Historie des Hauses Bezug genommen wird und daraus zeitgenössische Bäder entwickelt werden. Im Vordergrund stehen dabei folgende Fragen: Welche Gestaltungsmerkmale prägen die jeweilige Architektur der Zeit? Wie funktioniert ein neues Konzept, und mit welchen Materialien und Produkten wird gearbeitet?»

Annelen Schmidt-Vollenbroich und Ana Vollenbroich

Das Herrenbad im Stadtpalais am Kaiserteich in Düsseldorf (Foto © Annika Feuss)

Impressionen von der ISH digital 2021

Vortrag von Alexander Brenner über die Bedeutung der Dauerhaftigkeit für eine zukunftsfähige Baukultur

Andere Artikel in dieser Kategorie