Remake eines Klassikers

Jenny Keller
5. September 2018
Harry Seidler, Rose Seidler House, NSW, AUS, 1950. Bild: © Richard Powers

Das Buch «Wohnhäuser – 103 Ikonen der Architekturgeschichte» der Edition Detail versammelt hundertdrei Häuser der letzten hundert Jahre, die man kennen sollte.

Die überarbeitete und erweiterte Ausgabe von «100 Häuser aus 100 Jahren» aus dem Jahre 2009 versammelt eine geballte Ladung Architekturgeschichte. Das Remake beginnt mit dem Jugendstilhaus «Hotel Solvay» in Brüssel von Victor Horta aus dem Jahre 1900 und endet mit dem experimentellen Haus «Studhorse», ein Triptychon aus Baukörpern in Corten-Stahl verkleidet, von Tom Kundig in Winthrop, Washington aus dem Jahre 2012. Dazwischen finden sich Werke von The Smithson, Antti Lovag, Shigeru Ban oder Werner Sobek. Die Vertreter aus der Schweiz sind Mario Botta mit dem «Haus in Riva San Vitale» von 1973 und Herzog & de Meuron mit ihrem «Rudin Haus» in Leymen von 1997.

Die Auswahl ist, wie wohl immer bei einem solchen Werk nicht ganz objektiv, so findet man ein Vielzahl Häuser aus der englischsprachigen Welt im Buch, was der Herkunft des Autors und des Fotografen geschuldet sein könnte. Sie haben gemäss Klappentext Häuser mit Vorbildcharakter ausgewählt, und Dominic Bradbury schreibt im Vorwort, dass die vorgestellten Häuser entscheidend dazu beigetragen haben, ein neues architektonisches Paradigma zu etablieren. So finden sich entsprechend die Hauptwerke der klassischen Moderne im Buch wider, aber viel interessanter scheint die Auswahl der Häuser aus der Zeit der Post-Moderne und danach.

Das nahezu quadratische Buch von 376 Seiten eignet sich dafür, wenn man sein Wissen in Architekturgeschichte auffrischen möchte, taugt aber auch als Nachschlagewerk. Nicht nur sind, abgesehen vom ersten Teil, die einzelnen Häuser mit Bildern und Plänen – wie man es von Detail gewohnt ist –sehr detailliert beschrieben, auch findet sich zu jedem Architekten eine kurze Biografie und eine Liste mit seinen «wichtigen Bauten».

Oscar Niemeyer, Canoas House, Rio de Janeiro, 1954. Bild: © Richard Powers
Alison & Peter Smithson, Upper Lawn Pavilion, Wiltshire, GB, 1962. Bild: © Richard Powers
Antti Lovag, Palais Bulles, Cannes, 1989. Bild: © Richard Powers

  Wohnhäuser 
103 Ikonen der Architekturgeschichte

Edition DETAIL, München
Dominic Bradbury / Richard Powers

Hardcover 
376 Seiten, 680 Abbildungen 
22,4 x 20,8 cm, 
ISBN 978-3-95553-418-9. Deutsch
CHF 53.30

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie