Schönere Ferien

Jenny Keller
12. November 2014
Palazzo Salis, Soglio GR. Bild: James Batten, Schweizer Heimatschutz

27 neuentdeckte Hotels sind in der überarbeiteten Publikation «die Schönsten Hotels der Schweiz» zu finden. Das Büchlein ist ein feines (vor-)Weihnachtsgeschenk für sich selbst oder seine liebsten.

Der Palazzo Salis in Soglio stammt aus dem 17. Jahrhundert, seit 1876 ist er ein Gasthaus und 1998 wurde er vom International Council on Monuments and Sites (ICOMOS) sogar zum «historischen Hotel des Jahres» gewählt. Der Palazzo ist auch in der neuen, überarbeiteten Publikation «Die schönsten Hotels der Schweiz» des Schweizer Heimatschutzes zu finden. Die 51 bereits publizierten Hotels, 27 Neuentdeckungen und 13 Bed & Breakfasts haben vielleicht keinen Lift, keine Minibar und darum auch keine Sterne, dafür müssen sie anderen Standards genügen, zum Beispiel ein ganzheitliches Kulturverständnis pflegen, wie der Heimatschutz schreibt. Dazu gehöre neben qualitätsvoller Architektur und Gestaltung aus allen Epochen ein respektvoller Umgang mit historischer Bausubstanz, eine gute Einbettung in die Region, ein überzeugendes Betriebskonzept und Gastfreundschaft mit Herzblut.

Das Büchlein ist ab sofort im Buchhandel und beim Heimatschutz erhältlich und kann gut vorrätig eingekauft werden, denn als kleines Geschenk oder Mitbringsel eignet es sich wie alle Querformate aus der Reihe «die Schönsten…» hervorragend. Nicht nur von Architekten für Architekten.


96 reich bebilderte Seiten
Format A6, zweisprachig D/F
Verkaufspreis: CHF 16.–
Heimatschutzmitglieder: CHF 8.–
ISBN: 978-3-9523994-5-3

zur Bestellung

Hotel Garni Casa Martinelli, Maggia TI. Bild: Tobias Dimmler, Schweizer Heimatschutz
Hotel Terrasse am See, Vitznau LU. Bild: Andrea Badrutt
Hotel Bellevue des Alpes, Kleine Scheidegg BE. Bild: Sabrina Rothe 2013

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie