Schuhticket

 Jenny Keller
25. Januar 2018
Der BVG-Sneaker. Bild: Overkill
Die Berliner Fashion Week war zwar letzte Woche, aber diese Meldung aus der Deutschen Hauptstadt an der Schnittstelle zwischen Mode und Infrastruktur möchten wir aus mehreren Gründen nicht ungeschrieben lassen.
Die Berliner Verkehrbetriebe (BVG) haben nicht mit alten Waggons und verspäteten Zügen, sondern mit einem Turnschuh auf sich aufmerksam gemacht. Dieser trägt das Design der BVG-Sitzbezüge und ist gleichzeitig ein Jahresticket für den Öffentlichen Verkehr der Deutschen Hauptstadt. Uns erinnert er zum einen an Memphis und zum anderen an die grandiose ehemalige Facebook-Gruppe «Sitzmuster des Todes», die nun eine eigene Website hat. Wie auch immer: Der BVG-adidas-Sneaker ist auf 500 Paar limitiert und war ab dem 16. Januar in zwei Läden für 180 Euro zu kaufen. Eine gemischte Crowd soll dann auch vor dem Verkaufsstart vor den Filialen campiert haben, um sich in Exemplar zu sichern. Sei es, um besonders stylish zu sein, oder besonders günstig in Berlin von A nach B zu kommen.
Das Jahresticket ist nur gültig, wenn man beide Schuhe an den Füssen trägt. Bild: Overkill

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

Brooks + Scarpa Architects

Southern Utah Museum of Art (SUMA)

Andere Artikel in dieser Kategorie