Architekten gegen Trump

 Juho Nyberg
9. Juni 2017
In Amerika soll auch weiter umweltschonend gebaut werden. Bild:jn
Auch aufseiten der Architekten erwächst Widerstand gegen Beschlüsse des amerikanischen Präsidenten.
Der Ausstieg Amerikas aus den sogenannten Übereinkommen von Paris am 1. Juni dieses Jahres hat weithin für Aufruhr gesorgt. Nachdem bereits unter anderen Bürgermeister von 211 (!) Städten sich weiterhin zur Einhaltung der Richtlinien des Übereinkommens verpflichtet hatten, gesellt sich nun auch das American Institute of Architects (AIA) zusammen mit dem «US Green Building Council», das die LEED-Zertifizierungen betreut, zu den Widerständlern. Bereits am selben Tag, als der Rückzug bekannt wurde, hatten sich drei amerikanische Bundesstaaten – Washington, New York und Kalifornien – zur weiteren Einhaltung des Übereinkommens verpflichtet.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

Peter W. Schmidt Architekten

Führungs- und Lagezentrum, Polizeipräsidium Stuttgart

Andere Artikel in dieser Kategorie

Buchtipps 2018
vor einem Tag
Geistreiche Abrechnung
vor einem Tag
Food Revolution!
vor einer Woche