DRA4 mit 313 eingereichten Projekten

 Jenny Keller
13. März 2018
Der Pavillon Sicli in Genf. Bild: DRA4
Für die diesjährige Ausgabe der Distinction Romande d’Architecture (DRA4), die zum vierten Mal stattfindet, sind 313 Projekte eingereicht worden.
Einige Projekte kennt man auch in der Deutschschweiz, vielleicht deshalb, weil sie Bau der Woche waren, bei der Umsicht des SIA oder «den Besten» bei Hochparterre nominiert waren. Die Jury unter dem Vorsitz von Yvette Jaggi und Tony Fretton wird auf zwei Touren alle Projekte besichtigen und bewerten. Am 29. September findet in Genf die Preisverleihung statt.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

ADEPT

Cortex Park

Andere Artikel in dieser Kategorie