«Gut Wohnen und Leben im Alter, 2016»

 Jenny Keller
24. Januar 2017
Siedlung Winkelhalden in Oberrieden. Bild: pd
Die Walder-Stiftung hat sieben wegweisenden Vorhaben die Preise des Wettbewerbs «Gut Wohnen und Leben im Alter» verliehen.
Die Walder-Stiftung beschäftigt sich ihrem Stiftungszweck entsprechend mit dem Wohlbefinden des älter werdenden und des alten Menschen. Der alle zwei Jahre ausgelobte Wettbewerb sucht nach Projekten, die sich mit zukunftsweisenden Wohnformen und Ideen zur Steigerung der Lebensqualität von alten Menschen beschäftigen. Dabei geht es nicht nur um die bauliche Hülle, sondern auch um andere Faktoren. So wurden neben Bauprojekten auch eine Einkaufsbegleitung und Hauslieferdienste von Flüchtlingen für alte Menschen oder ein digitales Gesellschaftsspiel prämiert. 

Die Preisträger der Kategorie «Bau-, Siedlungs- und Quartiervorhaben»
  • Berglandhof Ernen AG: Neubau Generationenhaus Ernen
  • bonacasa AG: Service-Plattform mit Notruf, Suurstoffi-Areal, Risch-Rotkreuz
  • Genossenschaft GenerationenWohnen Thunstrasse Burgdorf: Neubau Siedlung Thunstrasse, Burgdorf
  • Schweizerischer Gemeinnütziger Frauenverein Bern: Sanierung und Erweiterung Ensemble Zähringer, Bern
  • Winkelhalden AG: Neubau Siedlung Winkelhalden, Oberrieden

Die Preisträger der Kategorie «Lebenshilfe»
  • Fachhochschule Nordwestschweiz: Digitales Gesellschaftsspiel «Was gits z’Ässe?»
  • Landschaftswerk Biel-Seeland und Pro Senectute Biel: Einkaufsbegleitung und Hauslieferdienst

Links zu den prämierten Projekten: www.walder-stiftung.ch/wettbewerb

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

mvm+starke

Haus am See 2

Andere Artikel in dieser Kategorie

Buchtipps 2018
vor einem Tag
Geistreiche Abrechnung
vor einem Tag
Food Revolution!
vor einer Woche