Kompetenz60plus.ch

 Jenny Keller
26. Februar 2018
Bild: Val Vesa, Unsplash
Für alle, die nach der Pensionierung mehr als Schach spielen wollen, gibt es eine neue Plattform.
Auf kompetenz60plus.ch sollen Frauen und Männer, Leute mit Sachkenntnis und Empathie für die «Sorgen» der älteren Generation zusammenfinden. In flachen Hierarchien und ohne Standesdünkel. Der ehemalige Leiter der Schweizer Baumuster-Centrale Zürich, der Architekt Werner K. Rüegger, hat das Projekt (in seinen eigenen Worten «noch eine Baustelle») gestartet, weil er Weiterhin Teil der Wertschöpfungskette sein will. Nicht unbedingt als Rentner, der hilft, den Garten zu nehmen, oder in einem Verband ehemaliger Führungskräfte, sondern eher in der Mitte zwischen diesen Extremen. Auf der neuen Plattform soll vermittelt werden zwischen jüngeren mit akuten Problemen und älteren mit einem reichen Schatz an Erfahrungen. Man denke an ein junges Architekturbüro, das einen riesigen Wettbewerb gewinnt, oder an ein Büro, das vor der Frage der Nachfolgeregelung steht.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

SPF:a

Wallis Annenberg Center for the Performing Arts

Andere Artikel in dieser Kategorie