Manege frei!

 Manuel Pestalozzi
23. Januar 2018
Ostseite des gedeckten Innenhofs des Ancien Manège. Bild: Benoît Jeannet, Neuchâtel © gsk.ch
Die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK eröffnete am 18. Januar in La Chaux-de-Fonds das Europäische Kulturerbejahr (#Kulturerbe2018) mit der Präsentation des Schweizerischen Kunstführers Nummer 1006 zu einem überraschenden Bauwerk.
Immer wieder staunt man über die Vielfalt an planerischen und gestalterischen Einfällen, die unsere gebaute Landschaft schmückt. Und wie froh ist man dann jeweils, dass jemand ein waches Auge auf die in die Jahre gekommenen Preziosen hält, welche mitunter vom Vergessen und vom Untergang bedroht sind.

L'Ancien Manège in La Chaux‐de‐Fonds hätte es beinahe erwischt. Das Gebäude war, wie sein Name andeutet, einst eine Reithalle in der Uhrenstadt. 1868 wurde sie in ein phantastisch anmutendes Mietshaus umgewandelt, mit einem gedeckten Innenhof, der mit dezentem Bauschmuck und eleganten Treppenaufgängen veredelt wurde und in dem einst ein kleiner Brunnen plätscherte. Um ihn versammelten sich 40 relativ einfache Wohnungen für Handwerksleute. Das Gebäude verkam, in den 1970er-Jahren sollte es einer Parkgarage Platz machen. 1983 wird die Société coopérative de l’Ancien Manège gegründet, welche das Gebäude mithilfe des Bundes und des Schweizer Heimatschutzes retten kann. Die Restaurierungsarbeiten zogen sich durch die 1990er-Jahre. Heute befinden sich im Gebäudekomplex zwölf Wohnungen, zwei Galerien und im Erdgeschoss Gewerberäume sowie das Restaurant Mö.
 
Historische Ansicht von Südosten. Bild: Musée d’histoire de La Chaux-de-Fonds © gsk.ch
Die GSK würdigt mit einer Publikation die Retterinnen und Retter eines in seiner Art wohl einmaligen Gebäudes in der Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds, der sich auch vorzüglich für eine Vernissage eignet, wie man sich am 18. Januar überzeugen konnte.

​Helen Wyss und Katrin Kaufmann haben den 32seitigen Kunstführer verfasst, der auf französisch und deutsch und neben der Printversion auch als E-Book erhältlich ist.

Der Ancien Manège in La Chaux-de-Fonds
Abbildungen: 52
Seitenzahl: 32
Reihe: Schweizerische Kunstführer
Autoren:  Helen Wyss, Katrin Kaufmann
ISBN: 978-3-03797-318-9
Bandnummer: 1006
Verlag: Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte

 

Andere Artikel in dieser Kategorie