Neue Tribüne für Gossau

Manuel Pestalozzi
16. Dezember 2019
Ein Turm soll aus der Tribüne ein neues Wahrzeichen für die Stadt machen. (Visualisierung: Architekturbüro Christoph Giger, St. Gallen)

Das «Fussball-Hauptspielfeld» der Sportanlage «Buechenwald» in Gossau soll eine neue Tribüne erhalten. Den Wettbewerb um deren Gestaltung konnte das Büro Architekten Christoph Giger aus St. Gallen für sich entscheiden. Sein Entwurf beinhaltet einen markanten Treppenturm mit Aussichtsplattform.

Das Sportareal «Buechenwald» befindet sich am Südrand der Stadt Gossau, unmittelbar beim Bahnhof. Neben dem Wettbewerb um die Gestaltung einer neuen Tribüne für den Fussballplatz wurde vor wenigen Wochen auch jener für ein neues Frei- und Hallenbad unmittelbar südlich entschieden. Dessen siegreiches Projekt ist in der obigen Visualisierung der Aussenansicht der Tribüne am linken Bildrand zu erkennen.

Die neue Tribünenanlage mit 600 Sitzplätzen soll westlich des Spielfelds errichtet werden, wo auch der «Multifunktionsparkplatz» des erwähnten Bads geplant ist. Er soll Garderoben, eine kleine Beiz und Räumen für das Facility Management aufnehmen. Das Preisgericht hatte die Wahl zwischen 62 Entwürfen. Das siegreiche Projekt besteht aus einem schlanken Holzbaukörper mit Metallfassade, der parallel zur Spielfeldlänge liegen soll. Die Zuschauer werden die Sitzreihen über einen Bereich zwischen Spielfeld und Tribüne erreichen. Die Spielerzugänge sind zentral und am Südende der Tribüne vorgesehen. Auffälliges Element ist der nördlich angeordnete Treppenturm mit Aussichtsplattform, der einen Orientierungspunkt in der weitläufigen Sportanlage darstellt.

Die 62 eingereichten Projekte sind noch bis zum 20. Dezember 2019 im Lindenberg-Schulhaus ausgestellt. Die Schau ist zu folgenden Zeiten geöffnet: Samstag, 14. Dezember 2019, 10 bis 12 Uhr; Dienstag, 17., und Mittwoch, 18. Dezember, 17 bis 19 Uhr und Freitag, 20. Dezember 2019, 12 bis 14 Uhr.

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie