Neuer Kindergarten für Niederwil?

Manuel Pestalozzi
5. Februar 2020
Dieser dreigeschossige Holzbau soll ein Haus aus dem Jahr 1841 ersetzen. (Visualisierung: illiz architektur)

Drei Kindergartenklassen unter einem Dach – das wünscht sich die Gemeinde Niederwil im Kanton St. Gallen. Den Wettbewerb um die Gestaltung eines entsprechenden Neubaus konnte das Büro illiz architektur mit einem kompakten, freistehenden Volumen für sich entscheiden.

Das alte Schulhaus des intakten Weilers nördlich der Autobahn zwischen Uzwil und Gossau steht in dörflichem Kontext. Der «Trakt C» wurde 1841 erstellt. Die Gemeinde geht davon aus, dass das heute baufällige Volumen entfernt werden kann – wenn der Ersatzneubau nur über die notwendige ortsbauliche und architektonische Qualität verfügt. Die Latte für den Architekturwettbewerb um dessen Gestaltung war also hoch gelegt. Das siegreiche Projekt von illiz architektur unterscheidet sich von den anderen Eingaben dadurch, dass es die Herausforderung annimmt und mutig auf die Option eines solitären Ersatzneubaus setzt, wie das Tagblatt berichtet.

Im dreigeschossigen Holzbau sollen die heute in unterschiedlichen Gebäuden untergebrachten drei Kindergartenklassen unter einem Dach zusammengeführt werden. Die ortsbauliche Schrägstellung des «Trakt C» übernimmt das Projekt genauso wie den Haupteingang zur Hauptstrasse hin. Der Baumbestand auf dem Grundstück kann dadurch erhalten bleiben. Die Architektur ermöglicht ausserdem eine sinnvolle Anbindung des Kindergartengebäudes ans Unterstufenschulhaus über das Untergeschoss sowie an die Aussenanlagen. Nun soll der nötige Projektierungskredit eingeholt werden.

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie