Neuer Name, neues Leben

by Inge Beckel
On 17. Mai 2017
Inskünftig the School of Architecture at Taliesin. Bild: archinect.com

School of Architecture at Taliesin, heisst neu jene Architekturschule, die früher The Frank Lloyd Wright School of Architecture hiess. Nach schwierigen Jahren wagt sie einen Neubeginn.

Es handelt sich dabei um den ehemaligen Wintersitz des Altmeisters der amerikanischen Architektur, Frank Lloyd Wright, genannt Taliesin West. Die Probleme, die die dortige Architekturschule in den letzten Jahren hatte, waren primär finanzieller Art. Nun hat kürzlich der Architekturkritiker Aaron Betsky die Leitung übernommen; ihm ist es gelungen, Gelder zu akquirieren, so dass der Betrieb weitergeführt werden kann, jedenfalls vorerst.

Etwas unüblich ist wohl die Lage der Schule, fernab der grossen globalen Metropolen. Denn Taliesin West liegt in Scottsdale im US-Bundesstaat Arizona. Ein Ort, wo man die Schönheit der kargen Natur der Wüste erleben und beobachten kann – «deeply connected to the desert from which it was forged, Taliesin West possesses an almost prehistoric grandeur», wie es auf der Hompage von Taliesin West heisst. Weniger aber ein pulsierendes urbanes Leben, wie es Studierende meist lieben.

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie