Tomorrow?

Elias Baumgarten
17. Juni 2020
Foto: Pixabay via Pexels, CC0 1.0

Wie wird die Welt von morgen aussehen? Das fragt die Tessiner Sektion des Bundes Schweizer Architekten und veranstaltet einen Ideenwettbewerb für Studierende und junge Architekt*innen.

Gerade im März und April dieses Jahres hat die Corona-Pandemie unser Leben auf den Kopf gestellt. Für den Moment nun scheint hierzulande das Schlimmste vorüber, unser Alltag normalisiert sich Stück für Stück. Während das Virus in anderen Teilen der Welt weiter heftig grassiert, bestimmt es hierzulande zusehends weniger die Schlagzeilen. Es wird wieder gefeiert, geshoppt, ausgegangen und schon planen manche die nächste Fernreise. Aber die Krise hat eindrücklich gezeigt, wie fragil und gefährdet unsere bequeme Realität ist. Sie fordert uns auf, nachzudenken über Themen, die wir bis anhin allzu gerne beiseitegeschoben haben: die Klimaerwärmung und Umweltzerstörung, den steigenden Verbrauch endlicher Ressourcen, Überbevölkerung, Migration, die negativen Folgen der Globalisierung. Wie wird die Welt von morgen aussehen, wie wird sie sich verändern? Kann sie ein besserer Ort werden als die heutige? Die Tessiner Sektion des Bundes Schweizer Architekten (BSA) lädt zum architektonischen Nachdenken über diese Fragen ein und hat einen Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Teilnehmen können Student*innen, die an Schweizer Hochschulen eingeschrieben sind, und Architekt*innen unter 30, die in der Schweiz leben. Teilnehmer*innen können sich bis zum 30. August 2020 registrieren und müssen ihre Beiträge bis 30. September einsenden. Der Kreativität sind dabei auch hinsichtlich der Ausdrucksmittel kaum Grenzen gesetzt: Die online abzugebende Datei kann ein Entwurf sein, ein Text, eine Collage, ein Film oder vieles andere mehr. Es winkt ein Preisgeld von insgesamt CHF 5'000. Ausgesuchte Arbeiten werden zudem in einer Ausstellung gezeigt und im Architekturmagazin werk, bauen+wohnen publiziert.

Alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb und zur Abgabe
 
Jury:
Manuel Bieler, Architekt, President FAS Romandie
Riccarda Guidotti, Presidentin FAS Ticino, jury president
Mia Hägg, Architektin
Tibor Joanelly, Redaktor werk, bauen+wohnen
Ludovica Molo, Zentralpräsidentin BSA

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie