YTAA in Venedig

 Jenny Keller
22. Mai 2018
Shortlist des YTAA 2018. Bild: zvg
Die Ausstellung der Projekte, die sich für den «Young Talent Architecture Award» (YTAA) qualifiziert haben, ist ein sogenannter «Collateral Event» an der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig.
Der YTAA bringt die besten Europäischen Abschlussprojekte (auch die Schweiz gehört dazu) in Architektur, Städtebau und Landschaftsarchitektur zusammen. Als Gastländer waren dieses Jahr China und Süd-Korea eingeladen. Insgesamt wurden 334 Projekte von 451 Studentinnen und Studenten aus 118 Schulen eingereicht. Mit 56 eingereichten Projekten aus Italien und 48 aus Spanien wird wohl auch abgebildet, wie die Zukunft der ausgebildeten Architektinnen und Architekten im jeweiligen Land aussieht. Aus der Schweiz wurden fünf Projekte aus drei Schulen eingereicht. 

Im Palazzo Mora in Venedig werden im Rahmen der Architekturbiennale 2018 (vom 26. Mai bis zum 25. November) die nominierten Projekte in einer Ausstellung mit Videos und Plänen vorgestellt.

Die zwölf Finalistinnen und Finalisten hat John Hill in einer Galerie auf World-Architects zusammengestellt. Die YTAA-Preisverleihung wird im Palazzo Mora stattfinden und zwar am 20. September 2018.

Vergeben wird der YTAA von der Mies Foundation, der Preis ist sozusagen der «kleine Bruder» des grossen europäischen Mies Award und wird dieses Jahr zum zweiten Mal durchgeführt. World-architects ist Gründungspartner des Awards.

Verwandte Artikel

Vorgestelltes Projekt

Alberto Campo Baeza

Raumplan house

Andere Artikel in dieser Kategorie