Neue Schattenspender

Martina Metzner
1. Juli 2021
Die neue Pergola-Markise Perea P20 von Warema aus Deutschland (Visualisierung © Warema)

Die Firmen Warema, Markilux und Corradi haben neue Pergolen und Sonnensegel auf den Markt gebracht. Wir stellen die Produkte kurz vor.

Einfache Markisen, Pergolen und Sonnenschirme waren gestern: In den vergangenen Jahren sind immer neue Markisen und Outdoor-Sonnenschutzsystemen auf den Markt gekommen, die mit immer mehr technischen Spielereien ausgestattet sind, aber mitunter durchaus auch interessante Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen. Die Hersteller bewerben ihre Produkte mit dem Versprechen, jene seien nicht nur ästhetisch, sondern würden auch neue Technologien und Materialien sowie adaptive Gadgets bieten. Nachfolgend stellen wir Ihnen drei Neuheiten kurz vor.

Der deutsche Sonnenschutzspezialist Warema hat neu die Pergola-Markise Perea P20 im Programm. Durch eine kantige Tuchformen, eine eckige Blende, die Pfostenanbindung und ein entsprechendes Verstärkungsprofil soll eine «klare Form» erzeugt werden. Mit Perea P20 lässt sich eine Fläche von bis zu 30 Quadratmetern verschatten. Das Tuch wird mittels sogenannter Secudrive-Technologie seitlich in einer Blende geführt, was stets für die richtige Spannung und eine erhöhte Windstabilität sorgen soll. Zusätzlich kann auf Wunsch eine LED-Beleuchtung in die Führungsschiene eingebaut werden.

Pergola Stretch von Markilux; mit diesem neuen Produkt lassen sich Flächen von bis zu 30 Quadratmetern verschatten. (Visualisierung © Markilux)

Die Firma Markilux habe sich mit ihrem neuesten Produkt Pergola Stretch einer «sachlichen Formensprache» verschrieben, so die Marketingabteilung. Eine raumsparende Faltentechnik macht die Verschattung grosser Flächen unkompliziert möglich. Ein ungehinderter Wasserablauf ist bereits ab einer Neigung von 5 Grad gewährleistet. Das Regenwasser wird über eine seitliche Regenrinne abgeführt. Auch Pergola Stretch kann mit einer LED-Beleuchtung versehen werden. Ausserdem sind Wärmestrahler, deren ökologische Vertretbarkeit man infrage stellen darf, erhältlich. Und auch seitliche Sicht- und Windschutzelemente sind lieferbar.

Lamellen und Struktur des Modells Imago von Corradi sind aus Aluminium gefertigt und daher vergleichsweise besonders wind- und wasserfest. (Foto © Corradi)

Der italienische Anbieter Corradi bietet mit Imago eine Pergola an, die zu ganzen Pavillons erweitert werden kann. Die drehbaren Lamellen aus Aluminium lassen sich steuern; zusätzlich kann die Pergola mit Glasschiebetüren, einem vertikalen Windschutz aus Textil, Lamellen sowie einem Bodenbelag ausgestattet werden. Ausserdem bietet Corradi besonders wohlhabender Kundschaft mit viel Platz drei noch weiter aufgerüstete Modelle an: Imago Gourmet mit Kücheninsel, Imago Feeling Good mit einem Aussen-SPA und Imago Dreaming mit einem «Schlafzimmer» unter freiem Himmel.

Wie alle Produktrezensionen wurde dieser Artikel von German-Architects übernommen.

Verwandte Artikel

Andere Artikel in dieser Kategorie