Um- und Anbau Wohnhaus

Freie Sicht aufs Mittelmeer

17. Dezember 2015

Um- und Anbau Wohnhaus
2015

Kilchberg ZH

Auftragsart
Direktauftrag

Bauherrschaft
Privat

Architektur
Nicola Baviera Architekten GmbH und Katrin Hürzeler Architekten GmbH, Zürich

Fachplaner
Statik: Theo Weber, Meilen
Bauphysik: Bruno Heidt, Zollikerberg

Massgeblich beteiligte Unternehmer
Baumeister: Koradi AG, Stallikon
Schreiner: Meienberger + Egger AG, Münchwilen
Metallbauer: Ferdinand Hasler AG Altstätten
Gipser: Pratissoli & Co, Zürich
Spengler: Erwin + Peter Gut AG, Dietlikon

Fotos
Johanna Muther, Zürich

Nicola Baviera Architekten und Katrin Hürzeler Architekten haben kürzlich den Umbau eines Zweifamilienhauses über dem Zürichsee fertiggestellt. Nicola Baviera stellt sich unseren Fragen.

Gartenseitiger Anbau

Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?
Wir durften uns mit einem über hundert Jahre alten Zweifamilienhaus auseinandersetzen, das mit seiner Formensprache in der Tradition der Riedtlisiedlung in der Stadt Zürich steht. Die topographische Situation sowie ein überhohes Kellergeschoss ermöglichten das Einschieben eines Erschliessungsgeschosses. Dies ermöglichte uns die konsequente Trennung der beiden Wohneinheiten und eine klare Anordnung der Funktionen innerhalb der Wohnungen.

Eingeschobenes Erschliessungsgeschoss und Wohnküche

Wie hat der Ort auf den Entwurf eingewirkt?
Das Wohnhaus mit grossem Umschwung liegt an erhöhter Hanglage über dem Zürichsee. Das Panoramafenster, die dritte Wand des Anbaus, rahmt den Blick auf den Zürichsee. Die neu geschaffene Terrasse im Obergeschoss öffnet dem Blick ein dynamisches Panorama von der Stadt Zürich bis zu den Glarner Alpen.

Küche

Inwiefern haben Bauherrschaft, Auftraggeber oder die späteren NutzerInnen den Entwurf beeinflusst?
Zu Beginn der Planung wurden die wesentlichen Anliegen gemeinsam mit der Bauherrschaft definiert und geklärt. Während des Planungsprozesses wurden diese in mehreren Schritten ausformuliert und präzisiert. Wichtig war, dass Änderungen und Änderungswünsche nicht zu Verunklärungen des ursprünglichen Entwurfskonzeptes führten.

Obergeschoss
Zwischengeschoss
Gartengeschoss
Schnitte
Gerahmte Sicht aufs Mittelmeer

Welche Inspirationen liegen diesem Projekt zugrunde?
Wir liessen uns durch den Bestand inspirieren. So konnten wir im ehemaligen Kellergeschoss eine überhohe Wohnküche einbauen. Das eingeschobene Erschliessungsgeschoss akzentuiert die Gliederung der Räume und Nutzungen. Präzis eingefügte Öffnungen ermöglichen spannende Durchblicke zwischen den Geschossebenen.

Zimmer zur Terrasse

Gab es bedeutende Projektänderungen vom ersten Entwurf bis zum vollendeten Bauwerk?
Ausgangslage war ein bewilligtes Bauprojekt (Outumuro Hasler Architekten), an welchem bereits mehrere Architekten in unterschiedlichen Phasen gearbeitet haben. Das vorliegende Projekt hat uns interessiert und war eine gute Grundlage für die Weiterentwicklung.

Um- und Anbau Wohnhaus
2015

Kilchberg ZH

Auftragsart
Direktauftrag

Bauherrschaft
Privat

Architektur
Nicola Baviera Architekten GmbH und Katrin Hürzeler Architekten GmbH, Zürich

Fachplaner
Statik: Theo Weber, Meilen
Bauphysik: Bruno Heidt, Zollikerberg

Massgeblich beteiligte Unternehmer
Baumeister: Koradi AG, Stallikon
Schreiner: Meienberger + Egger AG, Münchwilen
Metallbauer: Ferdinand Hasler AG Altstätten
Gipser: Pratissoli & Co, Zürich
Spengler: Erwin + Peter Gut AG, Dietlikon

Fotos
Johanna Muther, Zürich

Andere Artikel in dieser Kategorie

Silo Goes Live!
vor 5 Tagen
Urbane Hochpunkte
vor 3 Wochen
Sieben Fenster
vor einem Monat
Nordische Überformung
vor einem Monat