Attikawohnung Sonnhalde Lyss

Im Detail das Grosse betont

4. Juni 2015

Attikawohnung Sonnhalde Lyss
2015

Lyss BE

Bauherrschaft
Privat

Innenarchitektur
objekt 13 Innenarchitektur, Zürich
 
Ausführender Architekt
Arni Architekten, Lyss

Fotos
Micha Riechsteiner

Das Innenarchitekturbüro objekt 13 hat kürzlich eine Attikawohnung in Lyss fertiggestellt. Roland Schaad stellt sich unseren Fragen.

Badezimmer Badewanne

Worin liegt das Besondere an dieser Bauaufgabe?
Das auf einer Anhöhe liegende Grundstück in Lyss wurde in den letzten zwei Jahren mit einem Mehrfamilienhaus überbaut. Es entstanden drei sehr unterschiedliche und für die Bauherrschaft individuelle Wohnungen. In der Attikawohnung wurde insbesondere darauf geachtet, dass die Aussicht und die Grosszügigkeit der Weitsicht in das Innere der Wohnung integriert werden konnte.  Die Idee war es, viele «Räume» zu schaffen, aus denen man auf mehrere Seiten den Ausblick geniessen und damit auch sehr viel Licht in die Wohnung bringen kann.

Badezimmer Waschtisch
Korridor Badezimmer

Welche Inspirationen liegen diesem Projekt zugrunde?
Räume schaffen und keine Zimmer erbauen – das heisst, in dieser Wohnung sollten nicht einzelne für sich abgetrennte Zimmer gebaut, sondern Räume geschaffen werden, die durch Schiebetüren zu anderen Räumen verändert werden können. So entstand ein grosser Wohn- und Lebensraum mit nur ein paar wenigen abgetrennten und einzelnen Zimmern.

Wohnzimmer

Wie hat der Ort auf den Entwurf eingewirkt?
Die erhöhte Lage des Grundstücks hatte einen grossen Einfluss auf den Entwurf der Wohnung, da man möglichst viel der sehr schönen Aussicht in die Wohnfläche integrieren wollte.

Küche/Essen
Küche

Inwiefern haben Bauherrschaft, Auftraggeber oder die späteren NutzerInnen den Entwurf beeinflusst?
Die Bauherrschaft hatte uns zu Beginn des Entwurfsprozesses ihre genauen Bedürfnisse und Wünsche an ihre neue Wohnung mitgeteilt. Danach genossen wir ein grosses Vertrauen in unsere Erfahrung als Innenarchitekten. So entstand ein sehr harmonisches und erlebnisreiches Wohngefühl.

Korridor

Welches Produkt oder Material hat zum Erfolg des vollendeten Bauwerks beigetragen?
Bis auf einige bewusst gewählte Farbakzente wurden die Materialien sehr schlicht und naturnah gewählt. Auch hier wollte man die schöne Aussicht spielen lassen und sie nicht durch ein zu auffälliges Farb- und Materialkonzept konkurrenzieren.

Attikawohnung Sonnhalde Lyss
2015

Lyss BE

Bauherrschaft
Privat

Innenarchitektur
objekt 13 Innenarchitektur, Zürich
 
Ausführender Architekt
Arni Architekten, Lyss

Fotos
Micha Riechsteiner

Andere Artikel in dieser Kategorie

Silo Goes Live!
vor 5 Tagen
Urbane Hochpunkte
vor 3 Wochen
Sieben Fenster
vor einem Monat
Nordische Überformung
vor einem Monat