Schulhaus und Kindergarten Grono

Schulhaus und Kindergarten

5. April 2012

Schulhaus und Kindergarten Grono
2011

Grono GR

Auftragsart
Projektwettbewerb

Bauherrschaft
Comune politico di 6537 Grono

Architektur
Raphael Zuber, Chur
Projektleitung: Thomas Melliger – Bauplanung, Zürich
Beteiligte Mitarbeiter: David Gianinazzi, Kosuke Yutani

Bauleitung
Devis Bruni und Giulio Cereghetti, Mesocco

Fachplaner
Bauingenieur: Patrick Gartmann, Conzett Bronzini Gartmann AG, Chur
Landschaftsarchitekt: Maurus Schifferli, 4d AG Landschaftsarchitekten, Bern

Fotos
Javier Miguel Verme

Raphael Zuber hat kürzlich das Schulhaus und den Kindergarten in Grono fertiggestellt. Er wählt drei Fotos und drei Zeichnungen und beschreibt das Gebäude.

Aussenansicht

Eine gleichmässig geneigte Ebene verbindet den höchsten und den tiefsten Punkt der Parzelle und schliesst an die umgebenden Strassen und Grundstücke an. Eine horizontale Fläche in der Mitte dieser Ebene formt einen Krater und ist Sockel des Gebäudes. Somit sind alle drei Geschosse des Gebäudes rundum natürlich belichtet. Der Krater ist begrünt und ist Garten für den Kindergarten, die Ebene ist asphaltiert und ist Pausenplatz für die Schule.

Situation

Die Kote des dreigeschossigen Gebäudes ist definiert durch den Krater und die beiden Zugänge, welche im Zentrum von zwei sich gegenüberliegenden Fassaden mit gleicher Neigung zum Gebäude führen: eine abfallende Rampe zum Kindergarten im Erdgeschoss, eine ansteigende Brücke zu den öffentlichen Räumen im 1. Obergeschoss. Im 2. Obergeschoss befinden sich die Klassenzimmer.

Gang

Die Tragstruktur besteht aus braun pigmentiertem Ortbeton und bestimmt im Wesentlichen die äussere Erscheinung des Gebäudes. Die quadratischen Deckenplatten werden durch vier Stützen in den Fassadenmitten, ein rundes Wandsegment und den Liftkern in der Gebäudemitte getragen. Die in ihrer Basis verbreiterten Stützen der Eingangsfassaden steifen das Gebäude in die eine Richtung, das Wandsegment und der Kern in die andere Richtung aus. Die jeweils identischen geschosshohen Viertelellipsen in den Fassaden bilden über die Ecken einen um 90 Grad geknickten Bogen und leiten die Kräfte mit Hilfe von Vorspannkabeln punktartig in den Boden. Alle nichttragenden Elemente sind additiv und systematisch in die Tragstruktur eingesetzt.

Schnitt
Tragstruktur

Die Geschosse sind in alle Himmelsrichtungen orientiert. Die Fassade aus raumhohen Gläsern ist von Geschoss zu Geschoss versetzt und formt die gedeckten Eingangsbereiche. Die Zimmer sind nach aussen orientiert und stehen in starkem Gegensatz zu den Gängen. Durch die fragmentarische Wahrnehmung der Tragstruktur im Inneren des Gebäudes hat jeder Ort einen direkten Bezug zum Zentrum und somit zur Ganzheit der Anlage.


Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Kritiken!

Klassenzimmer

Schulhaus und Kindergarten Grono
2011

Grono GR

Auftragsart
Projektwettbewerb

Bauherrschaft
Comune politico di 6537 Grono

Architektur
Raphael Zuber, Chur
Projektleitung: Thomas Melliger – Bauplanung, Zürich
Beteiligte Mitarbeiter: David Gianinazzi, Kosuke Yutani

Bauleitung
Devis Bruni und Giulio Cereghetti, Mesocco

Fachplaner
Bauingenieur: Patrick Gartmann, Conzett Bronzini Gartmann AG, Chur
Landschaftsarchitekt: Maurus Schifferli, 4d AG Landschaftsarchitekten, Bern

Fotos
Javier Miguel Verme

Vorgestelltes Projekt

Marc-Olivier Mathez

Schule Stübenhofer Weg

Andere Artikel in dieser Kategorie

Ein Haus als kleine Stadt
vor einer Woche
Kleines Haus
vor 2 Wochen
«Malerische Promenade»
vor einem Monat
In neuem Glanz
vor einem Monat