002 Les Fauvettes


Die Themen, die uns in unserer aktuellen Arbeit beschäftigen, haben wir in einem Manifest in den folgenden zehn Punkten zusammengefasst. Sie gewähren einen Einblick in unsere Arbeits- und Denkweise:


 


KONZEPT: Focketyn del Rio Studio ist ein konzeptuell arbeitendes Architekturbüro: Es betreibt eine ständige Forschung und Entwicklung, die es zu unerwarteten Entdeckungen führt. Jedes Projekt wird als ein kleines Labor verstanden, in dem Konzepte entstehen, die in diesem oder einem anderen Projekt zur Anwendung kommen können: Wir nennen diesen Prozess Fremd}bestäubung.


 


FASSADEN: Das Studio entwickelt Fassaden auf unterschiedlichen Bedeutungsebenen, um einer Vielzahl von Nutzern und der Öffentlichkeit zu ermöglichen, diese zu lesen und zu verste}hen. Von der semantischen Ebene, die die Bedeutung und die Form von lokalen Elementen einbezieht, über architektonische, konstruktive und historischer Betrachtungen, werden unter}schiedliche Arten und Ebenen der Lektüre eines Gebäudes erzeugt.


NETZWERK: Die Focketyn del Rio Studiopartner arbeiteten für mehrere Büros an Projekten unterschiedlichster Massstäbe, wodurch sich ein sehr starkes, akkurates und erfahrenes Net}zwerk an Projektpartnern aufgebaut hat. Das Studio hat sich entschieden, diese Ressourcen an sehr erfahrenen Fachkräften von Anfang an einzubeziehen, um optimal auf die bei jedem Projekt ändernden Anforderungen eingehen zu können.


 


PRÄZISION: In jeder Phase des Projekts die Grenzen der Präzision zu ermitteln, öffnet uns neue Möglichkeitsräume: Kulturelle und sprachliche Wertemuster werden entblösst und lassen sich in einem klaren, ordentlichen Reich verorten, in dem es einfach ist, poetische und pragma}tische Qualitäten zu entdecken, die zuvor verdeckt schienen.


 


ÖFFENTLICHER RAUM: Focketyn del Rio Studio entwickelt die meisten ihrer Arbeiten in Wettbewerben für öffentliche Gebäude und versteht die Begegnungszonen des öffentlichen Raums als grundlegendes Werkzeug der architektonischen Sprache. Jedes Projekt sollte den sozialen Interaktionsraum maximieren, um künftig die von der europäischen, modernen Gesells}chaft entwickelten Werte zu erweitern. 


 


ABGELEHNTE ARCHITEKTUR: Nach den Krisen des XX und XXI Jahrhunderts, muss un}sere Generation das Konzept des "Fortschritts" überdenken. Wir müssen in Bereichen inter}venieren, welche frühere Generationen nicht betrafen und wir tun dies aus einer ökologischen Perspektive, bereits verbrauchte Ressourcen, und solche, die wir noch verbrauchen werden in einem globalen Verhältnis sehend. Die Architektur als Teil eines Zyklus zu verstehen ist eine der Obsessionen des Studios. Dieses Verständnis führt zu hoch rationalen, kompakten und ökologischen Gebäuden.


 


MASSSTAB: Die Arbeit mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Massstäben (von Objekten bis zu Masterplänen) hat das Studio auf eine charakteristische Weise mit der Disziplin konfrontiert. Die konstanten Massstabssprünge (Zeit, Raum, Entwicklung) treiben uns dazu an, mit offenen und wachen Augen das Spezifische jeder Herausforderung zu suchen.


 


FORM: Ein Gebäude interagiert mit externen, wie auch internen Kräften. Diese Faktoren sollen in einer umfassenden Art von jedem unserer Gebäude verbunden werden und dabei eine soll sich eine neue Sprache entwickeln, die, nichtsdestotrotz, doch noch verstanden werden kann. So beurteilen wir, ob sich eine bestimmte Form für ein Projekt eignet, oder nicht.


 


SANFTE RADIKALITÄT: Wir glauben an eine soziale Verantwortlichkeit des Architekten auf der Welt. Wir glauben die Architektur hat auch politische Werte. Wir glauben an sehr mächtige wirtschaftliche Kräfte, die unsere Arbeit antreiben. Wir glauben, dass wir in einer sehr konserva}tiven Ära leben. Wir wollen Teil der Veränderung sein. Wir wollen sinnvolle politische Projekte vorschlagen. Wir möchten Gebäude für die, die politische engagiert sein wollen und für die, die nicht wollen. Wir wollen starke Konzepte mit freundlichen Worten beschreiben. Wir wollen sanfte Radikale sein.


 


NUTZER: Die Nutzung des Gebäudes, die Entscheidung für das geeignete Material, das Ermöglichen einer zukünftigen Flexibilität, das tiefe Verständnis der Abläufe, definitiv eine gewisse Liebe für das Unerwartete und ein Design das sich zurückhält bevor es zu präsent wird. Aus diesen Gedanken werden Regeln, um die Arbeit zu beurteilen und um den Benutzer und seine Erfahrungen mit dem Gebäude ins Zentrum des Designs zu stellen.


 

Firma kontaktieren

Kategorie
  • Architekten
Standort
Basel
Mitarbeiter
4
Website
www.fdrstudio.ch
Gründung
2013