Turnhallentrakt Margeläcker

 Zurück zur Projektliste
Standort
Wettingen, AG
Jahr
2014 - Selektiver Wettbewerb, 3.Preis

Die in den Sechzigerjahren erstellte Schulanlage Margeläcker weist architektonisch und aussenräumlich hohe Qualitäten auf. Die zusammenhängenden, grosszügigen Sportflächen, welche - gesäumt von alten Bäumen - eine der wesentlichen Qualitäten der Schulanlage ausmachen, sollen erhalten bleiben. Dies gab den Ausschlag den neuen Turnhallentrakt unterirdisch anzulegen.

Der oberirdisch liegende Pavillon reiht sich zwischen den Bäumen ein, markiert den Eingang in die Turnhalle und erweitert in eigenständiger Volumetrie die bestehenden Beziehungen zwischen den Gebäudevolumen und den vielseitigen Aussenräumen der Schule. Der Pavillon ist einerseits Eingang zur Dreifachturnhalle, bietet aber auch geschützten Pausenaufenthaltsraum und ausreichend Platz zum Abstellen von Fahrrädern an.

Das Projekt nutzt den Niveauunterschied zwischen der Erschliessungsstrasse und den Aussensportanlagen geschickt zur natürlichen Belichtung der Turnhallen. Diese Grunddisposition findet ihre Verfeinerung im Schnitt, wo durch kaskadenförmige Verschiebung der Nutzungsebenen alle Geschosse vom Tageslicht profitieren können. Durch die abtreppenden Geschosse entsteht eine Tribüne, auf welcher die Zuschauer die Sportereignisse mitverfolgen können.

 
>> Weitere Informationen zum Projekt

in Zusammenarbeit mit:
APT Ingenieure GmbH
Amstein + Walthert AG

Andere Projekte von G O A

Wohnsiedlung Herdernstrasse
Stadt Zürich
Schulerweiterung und Mehrzweckhalle Kollbrunn
Kollbrunn, ZH
Neubau Primarschule Au
Au, Wädenswil ZH
Neugestaltung Bahnhofplatz Brig
Brig, VS
Stiftung Ilgenhalde, Wohnbauten für Kinder mit Behinderungen
Fehraltdorf, ZH
Neubau Krisen- und Notaufnahmezentrum KUNA
Egliswil, AG