Stephanie M. Schafroth

Inhaberin
Biografie anzeigen

1964 in New Jersey USA geboren, studierte sie an der Cornell University, New York in der Fakultät Architektur und diplomierte 1987. Anschliessend unterrichtete sie als Entwurfsassistentin an der Cornell Universität.

 

1988 zog Stephanie Schafroth nach Zürich, wo sie im Architekturbüro von Zanoni Architekten bis 1994 vorwiegend entwerferisch tätig war und in dieser Zeit verschiedene Wettbewerbserfolge ausweisen konnte.

Im Jahre 1990 kehrte sie für ein Jahr nach New York zurück, um einerseits bei Asfour Guzy Architekten das amerikanische Handwerk zu erlernen, und um andererseits die Berufsausführungslizenz für Architektur im Staat New York zu erlangen.

Wieder zurück in Europa führte sie mit der Harvard-Projektgruppe von Machado & Silvetti ein internationales Architekturseminar in Wien durch.

Als Entwurfs- und Konstruktionsassistentin lehrte Stephanie Schafroth von 1991-1993 am Lehrstuhl der Gastdozentin Dr. Elisabeth Blum an der ETH-Zürich.

 

1993 wurde sie Mitglied des ‚American Institute of Architects’ (AIA).

Ein Jahr später folgte die Aufnahme ins schweizerische Register A der Architekten (REG A) und in den schweizerischen Ingenieur- und Architekten-Verein (SIA).

 

1995 gründete Frau Schafroth zusammen mit Matthias Leuppi ein gemeinsames Architekturbüro als Kollektivgesellschaft. In diese Zeit fallen verschiedene Wettbewerbserfolge; unter anderem jener der grossen Wohnbebauung Binz in Zürich-Wiedikon. Im Jahre 2000 folgte die Gründung der gleichnamigen Aktiengesellschaft, die Wettbewerbe, Studien und Aufträge von privaten, institutionellen und öffentlichen Bauträgern ausführt.

 

Stephanie Schafroth juriert Wettbewerbe und ist tätig als Gastkritikerin an Hochschulen in Europa und in den USA.

R. Matthias Leuppi

Inhaber
Biografie anzeigen

1959 in Aarau geboren, absolvierte Matthias Leuppi ab 1975 eine elektronisch-mechanische Berufslehre bei Siemens-Albis in Zürich, die er 1979 auch mit dem Diplom der Berufsmittelschule abschloss.

 

Im Herbst 1980 folgte der berufliche Wechsel mit dem Architekturstudium an der HTL-Brugg-Windisch, Abteilung Hochbau, wo er auch 1983 diplomierte.

Das Interesse an der Architektur führte ihn im Jahre 1983 weiter an die Architekturabteilung der ETH in Zürich, wo er im Jahre 1988 mit dem Diplom abschloss.

 

Bereits 1989 gründete Matthias Leuppi das gleichnamige Architekturbüro und realisierte verschiedene eigene Projekte. Als freier Architekt arbeitete er zudem für verschiedene Zürcher Architekturbüros.

 

1989 folgte die Aufnahme in den Schweizerischen Ingenieur- und Architekten-Verein ( SIA ) und in das Register A der Architekten ( REG A )

 

1995 gründete Matthias Leuppi zusammen mit Stephanie Schafroth ein gemeinsames Architekturbüro als Kollektivgesellschaft. In diese Zeit fallen verschiedene Wettbewerbserfolge; unter anderem jener der grossen Wohnbebauung Binz in Zürich-Wiedikon. Im Jahre 2000 folgte die Gründung der gleichnamigen Aktiengesellschaft, die Wettbewerbe, Studien und Aufträge von privaten, institutionellen und öffentlichen Bauträgern ausführt.