Wohnhaus Dom-Römer Areal

Deutschland

Die Firmengeschichte von Morger Partner Architekten beginnt 1988 mit der Gründung des Büros Morger & Degelo durch Meinrad Morger und Heinrich Degelo. Mit Bauten wie dem Messeturm in Basel (2003) und dem Kunstmuseum Liechtenstein in Vaduz (2000) macht das Büro auch international auf sich aufmerksam. 2006 folgt die Gründung des Büros Morger + Dettli Architekten, welches 2015 in Morger Partner umfirmiert und von Meinrad Morger mit den Partnern Martin Klein und Henning König geführt wird. Das Büro beschäftigt rund 60 Mitarbeiter in Basel. Morger Partner Architekten arbeiten an einer Vielzahl von Projekten im In- und Ausland. Dabei reicht das Aufgabengebiet von kleineren, privaten Bauten bis hin zu öffentlichen und privatwirtschaftlichen Grossprojekten. In jüngster Vergangenheit realisierte Morger Partner Projekte wie das Hallenbad, Spa und Sportzentrum in St. Moritz, die Hilti Art Foundation in Vaduz sowie die Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel. Wichtige aktuelle Projekte des Büros sind Neubauten wie der Claraturm in Basel und das Depot Hard in Zürich sowie der Umbau der Alten Akademie in München.

„Unsere Bauten und Projekte sind das Ergebnis einer kontextuellen Arbeitsweise, bei der wichtige aber auch scheinbar unwichtige, jedoch immer spezifische Gegebenheiten des Ortes, der Aufgabe und des Programms herausgearbeitet werden. Mit Hilfe dieser Art der Spurensuche gelingt es uns, dem rationalen Prozess des Fügens von Bauteilen ein suggestiv poetisches Moment zu verleihen. Insofern ist unsere Architektur weniger Ergebnis formaler Absichten, sondern vielmehr Programm.“

Firma kontaktieren

Kategorie
  • Architekten
Standort
Basel
Mitarbeiter
55
Website
www.morgerpartner.ch
Gründung
2006