Tessiner in New York

Autor:
John Hill
Veröffentlicht am
Dez. 19, 2013

 
(Bilder: Atelier Pagnamenta Torriani) 
Am 16. Dezember wurde die Mariners Harbor New Branch Public Library auf Staten Island, New York, eröffnet. Die 88. Bibliothek im New York Public Library Verbund wurde von den Tessiner Architekten Lorenzo Pagnamenta und Anna Torriani entworfen. Für die Architekten war es ein langer Prozess, denn sie hatten bereits 2009 mit dem Bau begonnen.

Die neue Bibliothek ist Teil von New York Citys Departement für Design und des Programms für «Construction Design + Construction Excellence». Sie ist in drei lineare Ost-West-Blöcke aufgeteilt. Die Bücher, Computer und Sitzplätze befinden sich in einem grossen offenen Raum im Süden – unter einem Dach, das gegen nördlich gerichtete Obergadenfenster aufsteigt. Die Ausleihe und Hauptzirkulation befinden sich in der Mitte unter einem grossen Dachfenster mit abgewinkelten Fensterläden, die die gesamte Bibliothek mit sanftem, aber nie direktem Sonnenlicht erhellen. Ein Gemeinschaftsraum, Toiletten und Büros befinden sich auf der Nordseite, gleich hinter einer Grafik, die die Allgemeinheit dazu auffordert «im Meer des Wissens zu navigieren». Die Architekten beschreiben die 930m2 grosse Bibliothek als «aufgebrochene Muschel – aussen rau, innen aber sanft wie Perlmutt, um die reiche Seefahrer-Vergangenheit und Austernfischerei-Geschichte der Gegend zu würdigen». jh