Claridenstrasse Kilchberg

Kilchberg
Visualisierung © Atelier Brunecky
Visualisierung © Atelier Brunecky
Bild © Fischer Architekten AG
Zeichnung © Fischer Architekten AG
Architekten
Fischer Architekten AG
Adresse
Claridenstrasse 5–7, 8802 Kilchberg
Jahr
2022

Die privilegierte Hanglage in Kilchberg bietet viel Sonne und eine exzellente Sicht auf den See und die Alpen. Der Entwurf für acht hochwertige Mietwohnungen greift diese Qualitäten auf. Ausgehend vom Ziel, alle Wohnungen einerseits zum See und andererseits nach Süden zu den Alpen hin auszurichten, wurden zwei Gebäude mit einer je nach Orientierung eigenen gestaffelten Volumetrie entwickelt. Die räumlichen Ideen der historischen Villen in der Nachbarschaft finden hier ihre zeitgenössische Entsprechung.
--

In Kilchberg am linken Ufer des Zürichsees, unweit vom Zürcher Stadtzentrum, entstehen an privilegierter Hanglage zwei Punkthäuser mit acht hochwertigen Mietwohnungen. Die Gebäude werden als Teil des Landschaftsraums auf dem Plateau verankert und über einen Fussweg an die Claridenstrasse angebunden. Nebenwege durchziehen das Grundstück und verbinden die diversen Spiel- und Ruheflächen. Die Gliederung in unterschiedliche Stufen der Privatsphäre erfolgt mit Gehölzen oder Stützmauern und Hochbeeten aus Klinker, welche insbesondere den Wohnungen im Sockel- und Erdgeschoss Intimität bieten.

Das äussere Erscheinungsbild der Baukörper wird durch ein edles Sichtmauerwerk aus dunkelroten Klinkersteinen geprägt. Diese Konstruktionsweise ist unterhaltsarm, nachhaltig, materialecht und äusserst langlebig. In der Mitte der Überbauung ist eine Halle vorgesehen, die als Ort der Ankunft, als repräsentativer Eingang wie auch als Aufenthalts- und Begegnungszone für die Mieter dient. Die Wertigkeit im Ausdruck und in den Details entspricht dem Standard der Wohnungen im Inneren.

Die Schaltbarkeit der Zimmer untereinander ermöglicht flexible Wohntypologien; Blickbezüge durch die Tiefe der Wohnungen mittels einer Enfilade und der Einbezug des Aussenraums erzeugen Grosszügigkeit. Die Terrassen sind als Erweiterung des Wohnraumes zu lesen und profitieren von der Ausrichtung nach Süden sowie der exzellenten Weitsicht bis in die Alpen.

Dazugehörige Projekte

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von Fischer Architekten AG

Schulanlage Kreuzbühl
Zürich
Schulanlage Sonnenberg
Thalwil
Hochhaus Birmensdorferstrasse
Zürich Wiedikon
Centralplatz Thalwil
Thalwil
Wohnsiedlung Worblaufen
Ittigen
HPM2 ETH
Zürich