Ersatz Altstadtliegenschaft am Theaterplatz

Baden
Architekten
KLP Architekten SIA
Jahr
2017

Der Eingliederung zu den benachbarten denkmalgeschützten Bauwerken wurde grosse Beachtung geschenkt. In diesem geschichtlich sensiblen Umfeld gilt es, die aus denkmalpflegerischer Sicht wertvollen Nachbarhäuser wie das Bölsterlihaus aus den frühen 1950er-Jahren und das spätklassizistische Wohnhaus am Schlossbergplatz 2 (Baujahr 1863) zu beachten. Auch der Stadtturm in seiner Erscheinung als Wahrzeichen Badens darf nicht beeinträchtigt werden.
Das ruhige, körperhafte Bauvolumen, definiert den Theaterplatz an der Ecksituation.
Durch die dreiteilige Fassadengliederung und die klassische Materialisierung wird eine “vornehme Zurückhaltung”, welche dem Geist des repräsentativen Ortes entspricht, angestrebt.
Das Haus definiert sich aus einem Sockel in Stein, welcher der nötigen Widerstandsfähigkeit im städtischen Umfeld gerecht wird und die Schaufenster beinhaltet, zwei Obergeschossen und einem ruhig ausformulierten Attikageschoss. Der feine Rücksprung beim Dachrand zum Attikageschoss hin vervollständigt die angestrebte Fassadengliederung und vermittelt im Gassenraum zwischen den benachbarten Bauwerken.
Im Erd- und 1. Obergeschoss sind Gewerbenutzungen vorgesehen. In den beiden Geschossen darüber werden 3 Stadtwohnungen angeboten.

Dazugehörige Projekte

  • Passerelle, Raststätte Werdenberg
    Walter Bieler AG
  • The Yas Hotel
    Asymptote Architecture
  • 166 Perry Street
    Asymptote Architecture
  • F & B Pavilion
    A*PT Architecture
  • A. E. Smith School Library
    A*PT Architecture

Magazin

Andere Projekte von KLP Architekten SIA

Sanierung Haus Wäckerlin
Uetikon am See
Sanierung Zunfthaus zum Grünen Glas
Zürich
Überbauung Sternenareal mit Restaurant
Spreitenbach
Umbau Pflegezentrum Entlisberg
Zürich
Pflegezentrum GerAtrium Haus Ahorn
Pfäffikon
Neubau Alterswohnungen Mühle
Zürich