Erweiterung Hirzelheim

Regensberg
Foto © Sabrina Scheja
Foto © Sabrina Scheja
Foto © Sabrina Scheja
Foto © Sabrina Scheja
Foto © Sabrina Scheja
Foto © Sabrina Scheja
Architekten
L3P Architekten ETH FH SIA AG
Standort
Regensberg
Jahr
2020
Bauherrschaft
Stfung Hirzelheim

Die private Stifung Hirzelheim ist ein Heim für hörbehinderte und betagte Menschen und befindet sich im denkmalgeschützten Städtchen Regensberg. Mit dem Einbezug des Nebengebäudes, das unter anderem ursprünglich die Heimleiterwohnung beherbergte, konnten sechs zusätzliche Bewohnerzimmer realisiert werden, was den Erhalt des Hirzelheim sichert. Neben den Bewohnerzimmern beinhaltet das Nebengebäude neue Aufenthalts- und Gemeinschafsbereiche für alle Bewohner des Hirzelheims.

In enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und dem Amt für Raumentwicklung des Kanton Zürichs wurde das Projekt Erweiterung Hirzelheim entwickelt. Der nordseitge, der Strasse zugewandte Gebäudeteil des ehemaligen Hauswirtschafsgebäudes blieb erhalten. Das neue Volumen passt sich optimal in den Kontext ein und schliesst die historische Gebäudekette der Unterburg ab, ohne dabei den geschützten Brunnenplatz einzuschränken. Die attraktve Lage wird ausgenutzt und ermöglicht den 6 neuen Bewohnerzimmern mit der Südausrichtung Sonne, Licht und wunderbare Aussicht. Mit der südseitgen, in das Volumen integrierten Laube werden attraktive, private Aussenräume geschaffen, die von einer offenen Holzverschalung umgeben werden. Diese halbtransparente Holzverschalung ummantelt den Neubau und nimmt das ortstypische Thema der Riegelfassade spielerisch auf. Durch das feine Netz mit Diagonalbalken und Knotenpunkten wird eine feingliedrige Fassade mit Tiefe geschaffen. Grossflächige Verglasungen werden durch die Ummantelung kaschiert und es entstehen spannende Lichtstimmungen in den Innenräumen.

Der neue Heimbereich wird mit einem leichten, teils begrünten Durchgang verbunden, der für einen reibungslosen Ablauf des Betriebs unerlässlich ist und den Bewohnern neben gemütlichen Sitznischen auch mehr Bewegungsfreiheit bietet. Der anregende Durchgang gibt wunderbare Ausblicke in die Umgebung und bis hin zu den Alpen frei. Ziel des Verbindungsbaus ist, diesen optisch in die Umgebung zu integrieren, damit er als Teil des Gartens und nicht als massives Bauwerk in Erscheinung tritt.

Dazugehörige Projekte

  • Gebäudeadaptierungen Rathausbereich - Zwentendorf
    maul-architekten zt gmbh
  • FON - Wohnbau und Kindergarten Fontanastraße
    GERNER GERNER PLUS
  • GOLD - Wohnbau Goldberg
    GERNER GERNER PLUS
  • BENE - Wohnbau Benedikt
    GERNER GERNER PLUS
  • PUCH - Wohnbau Puchsbaumgasse
    GERNER GERNER PLUS

Magazin

Andere Projekte von L3P Architekten ETH FH SIA AG

Neubau Swissbaustand Gasser Fassadentechnik
Basel
Umbau und Erweiterung Eingangsbereich Zoo Zürich
Zürich
Kindergärten und Krippe Looren
Kloten
Umbau Australienhaus Zoo Zürich
Zürich
6 Familienhaus Staldern
Regensberg