Geistlich Areal - Wohnungen am Rietpark

Schlieren
Zeichnung © E2A
Architekten
E2A / Piet Eckert und Wim Eckert / Architekten
Standort
Schlieren
Jahr
2020
Bauherrschaft
Geistlich Immobilia AG
Team
Piet Eckert und Wim Eckert mit Alexander Struck, Felipe Fankhauser Bergental, Kaori Hirasawa, Julia Berger, Lukasz Wlodarczyk, Robby Rey, Tim Simonet, Felix Yaparsidi

Das Geistlich Areal in Schlieren mit den angrenzenden ehemaligen Industriearealen gehört zu den grössten Entwicklungsgebieten der Region. Ehemalige Industrieflächen werden hier zu Wohn- und Gewerbegebieten umgenutzt. Für die Entwicklung solcher Areale stellt sich nicht nur die Frage, was genau aus dem Ort werden soll, sondern auch an welche Qualitäten des industriellen Erbes angeknüpft werden soll.

Für das letzte Baufeld (B4) auf dem Areal ist ein Wohnhaus geplant. Vorgeschlagen wird ein kompaktes Volumen, welches sich U-förmig zum zukünftigen Park hin öffnet. Am Geistlichplatz entsteht mit einem leicht zurückversetzten Eingang eine übersichtliche und selbstverständliche Adressbildung.

Dazugehörige Projekte

  • Haus Zumikon
    sandy brunner Architektur
  • House in a Forest
    Paul Kaloustian Architect
  • Speicherbibliothek - Les archives du future
    Lukas Lenherr Architektur
  • Qingli Hotel
    Elsedesign
  • Linthverwaltung Benken
    Architekturbüro Herbert Bruhin

Magazin

Andere Projekte von E2A / Piet Eckert und Wim Eckert / Architekten

Auditorium und Bibliothek
Stäfa
Schulzentrum
Opfikon
Escher Terrassen
Zürich
Escher Park
Zürich
Campus Moos
Rüschlikon
Europaallee Baufeld H
Zürich