Haus Trancauna

Lumbrein
Foto © Ruedi Walti
Foto © Ruedi Walti
Foto © Ruedi Walti
Foto © Ruedi Walti
Foto © Ruedi Walti
Foto © Ruedi Walti
Foto © Ruedi Walti
Foto © Ruedi Walti
Architekten
Morger Partner Architekten
Standort
Lumbrein
Jahr
2010
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Das Haus Trancauna liegt abseits der Strasse in zweiter Reihe inmitten einer Weide. In den Hang eingetieft gibt es sich vom Dorf aus nur durch sein asymmetrisches Satteldach zu erkennen, während es sich nach Süden mit seiner geschützten Loggia öffnet. Loggia, Wohnbereich und Hof bilden eine lineare räumliche Sequenz im Erdgeschoss, die Schlafräume liegen verborgen im Dach. Die dunkelbraun lasierten Wänden aus Beton lassen die Blicke auf das Dorf, die Berglandschaft und den mittelalterlichen Wohnturm umso deutlicher hervortreten. Durch die Farbwahl und Formensprache fügt sich das Haus in das Dorfbild ein.

Dazugehörige Projekte

  • Kanzlei in der Brauerei
    Martin Schmitt Architektur
  • Kantine der Ecole Voltaire
    Martin Schmitt Architektur
  • HQ CORDEEL
    Binst Architects
  • Foshan Poly • OPUS ONE
    CCD (Cheng Chung Design)
  • Lattenburg
    he und du ZT KG

Magazin

Andere Projekte von Morger Partner Architekten

Hilti Art Foundation/Huber Uhren Schmuck
Vaduz
Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK)
Basel
Hallenbad, Spa und Sportzentrum St. Moritz
St. Moritz
Erlenmatt Baufeld A
Basel
Depot Hard
Zürich
Wohn- und Geschäftsüberbauung Rosentalstrasse
Basel