Haus Weesen

Weesen
Ansicht von Osten mit Lärchenholzfassade und Blick ins Glarnerland und zum Walensee
Foto © Peter Tillessen
Ansicht von Westen mit Lärchenholzfassade
Foto © Peter Tillessen
Laube und Treppenaufgang zur Einliegerwohnung
Foto © Peter Tillessen
Architekten
Architekturbüro Herbert Bruhin
Jahr
2001

Das Haus Weesen liegt idyllisch am Walensee. Es ist rundum mit Lärchenholz verkleidet. Das Holz nimmt Bezug auf die umliegenden Bootshäuser. Die Dachform erinnert an die Bergspitzen der nahe gelegenen Kurfirsten und ist dank der raumhohen Zimmer auch im Innern erlebbar. Das Haus beherbergt eine Familien- und eine Einliegerwohnung – das Stöckli – das im Obergeschoss angeordnet ist. So hat die Familie das Erdgeschoss mit Gartenanschluss für sich. Der Zugang zum Stöckli erfolgt seitlich über die Laube: In der Holzfassade ist jede zweite Latte offen gelassen, wodurch das Licht tagsüber hinein- und abends, einer Laterne gleich, nach aussen strahlt.

Dazugehörige Projekte

  • X House
    Cadaval & Solà-Morales
  • Îlot Sacré
    DDS+
  • Hut in Tsujido
    NAOI architecture & design office
  • CDLR House
    Cadaval & Solà-Morales
  • Kodachi no ie
    NAOI architecture & design office

Andere Projekte von Architekturbüro Herbert Bruhin

Schindelhaus am Waldrand
Tuggen
Haus Sagengüetli
Niederurnen
Scheune Surrey
Oakwoodhill Surrey, Großbritannien
Mehrfamilienhäuser Tann
Tann
Ferienhaus Locarno
Locarno
Altstadthaus Aarau
Aarau