Hotel Krone Speicher

Speicher
Gaststube
Foto © kurzschuss photography gmbh
 
 
© kurzschuss photography gmbh
 
 
Hotelzimmer
Foto © kurzschuss photography gmbh
 
 
Kronenkaffee
© kurzschuss photography gmbh
 
 
Weinkeller
Foto © kurzschuss photography gmbh
 
 
© kurzschuss photography gmbh
 
 
Remise
Foto © kurzschuss photography gmbh
 
 
Innenarchitekten
Forma Architekten AG
Adresse
Hauptstrasse 34, 9042 Speicher
Jahr
2015
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Das 1690 als Wirtshaus und Bäckerei zum Adler erstellte Gebäude mit ursprünglich traufständigem Giebel liegt an der Hauptstrasse von Speicher und wurde vermutlich 1756 erweitert. Um 1830 fand eine durchgreifende Umgestaltung statt, welche das heutige klassizistische Erscheinungsbild prägte. Von der im 1830 grundlegend erneuerten Innenausstattung im Biedermeierstil
überdauerte nur die Haupteingangstüre und ein Nussbaumgeländer mit Kreuzbogenmotiv. Diese Reminiszenz bildete sodann der Aufhänger für gestalterische Motive, die sich in Schnitzereien – in Anlehnung an die Weissküferei – in den Bettrückwänden und Buffets finden, in Paravents, im Gittertor oder in der Magnetwand, in der Signaletik bis hin zum Logo des Gasthauses. Dieses wiederum bildet die Grundlage für das CIKonzept.
Biedermeier stand Pate für die Innenarchitektur: nicht anbiedernd oder historisierend, sondern in einer zeitgemässen Interpretation, um so das gehobene bürgerliche Ambiente mit einem klaren Ortsbezug zu schaffen.
In der mehrfach erweiterten und veränderten alten Baustruktur die Anforderungen an ein Hotel, aber auch die Vorgaben der Denkmalpflege, zu verwirklichen, forderte das gesamte Planungsteam heraus: Statik,Schallschutz, Brandschutz, Heizung, Klimatisierung, Gastroküche, Lager, Lift und Technikräume mussten in engsten Raumverhältnissen Platz finden und einen effizientenokönomischen Gastrobetrieb ermöglichen.

Team
Riccardo Klaiber, Christina Stöcklin, Sebastian Lipowicz

Dazugehörige Projekte

Andere Projekte von Forma Architekten AG