Im Wydler

Kilchberg
Foto © Seraina Wirz
Foto © Seraina Wirz
Zeichnung © Grundrisse
Zeichnung © Axonometrie Vorher Nachher
Foto © Seraina Wirz
Foto © Seraina Wirz
Foto © Seraina Wirz
Architekten
JOM Architekten
Jahr
2019
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Im Zeichen der Verdichtung haben sich ganze Dörfer und Städte verändert – so auch Kilchberg am Zürichsee. Das bestehende Einfamilienhaus aus dem Jahre 1934 entsprach nicht mehr den Energieanforderungen. Eine höhere Ausnutzung war möglich. Anstatt Alles abzureissen und neu zu bauen, wurde hier behutsam weitergebaut.
Anstelle des Schrägdachs wurde ein drittes Geschoss mit Terrasse sowie eine komplett neue Fassade mit Wärmedämmung gebaut.
Durch diese Überformung verändert sich das Haus nach über 80 Jahren gesamthaft im Charakter. Die Aufstockung im Holzelementbau wurde in einem halben Tag aufgerichtet. Es gibt eine erweiterte Küche anstelle der Garage. Durch die neue Dämmschicht der Fassade erhält diese eine dickere Dimensionierung und ein gestalterisches Spiel mit innen- und aussenbündigen Fenstern war möglich.

Dazugehörige Projekte

  • Jakob-Kaiser-Haus Berlin, Haus 4 und 8
    Horz + Ladewig Ingenieurgesellschaft
  • Überdachung Wilsdruffer Tor am Postplatz Dresden
    Horz + Ladewig Ingenieurgesellschaft
  • Schauspielhaus Düsseldorf
    Horz + Ladewig Ingenieurgesellschaft
  • Mensa und Bibliothek Gymnasium Schaurtestraße
    Horz + Ladewig Ingenieurgesellschaft
  • ita house
    東海林健建築設計事務所

Magazin

Andere Projekte von JOM Architekten

Umbau Jugendstilhaus Villa Seeblick
St. Gallen
Mehrgenerationen-Haus im Morgen
Wetzikon ZH
Haus Freudenberg
Oberuzwil