Kindergarten Tüfwis

Winkel
Foto © Sebastian Grundgeir
Foto © Sebastian Grundgeir
Foto © Sebastian Grundgeir
Foto © Sebastian Grundgeir
Foto © Sebastian Grundgeir
Foto © Georg Aerni
Foto © Georg Aerni
Foto © Georg Aerni
Architekten
Zita Cotti Architekten
Standort
Winkel
Jahr
2020
Bauherrschaft
Primarschule Winkel
Bauleitung
BGS & Partner Architekten AG
Holzbau
Makiol Wiederkehr AG
Umgebung
koepflipartner Landschaftsarchitekten
Wettbewerb
2016, 1. Preis

3 Kindergarteneinheiten / Hort
Vorfabrizierter Holzbau / ökologische Bauweise.

Der Kindergarten Tüfwis ist Teil der gleichnamigen Wohnüberbauung in der Flughafengemeinde Winkel. Der volumetrisch fein gegliederte Bau integriert sich einerseits in den Hangverlauf und in den neu geschaffenen identitätsstiftenden Siedlungsaussenraum, andererseits erhält er aufgrund seiner architektonischen Ausformulierung einen eigenständigen Charakter. Durch die Materialisierung in Holz setzt er sich bewusst ab von der benachbarten Wohnsiedlung mit ihrer Klinker-Betonfassade. Die differenzierte Fassadenstruktur und die dezente Farbigkeit hingegen, nehmen den Dialog zu den Wohnbauten auf. Eine unterschiedliche Ausformulierung der sägerohen, farbig lasierten Schalung schafft im Spiel von Licht und Schatten zusammen mit der volumetrischen Staffelung des Baukörpers einen lebendigen und eigenständigen Ausdruck.
Im Inneren bildet ein fliessender, die verschiedenen Ebenen verbindender Raum das Herz und die identitätsstiftende Mitte. Dieser zenital belichtete Raum mit Treppenanlage knüpft zweiseitig an den Hangverlauf an und bindet damit das Haus in die Topographie ein. Jede Kindergarten- resp. Horteinheit erhält aufgrund des Versatzes im Schnitt ihre individuelle Ebene und ist gleichzeitig über die zentrale Halle optisch mit den übrigen Klassen verbunden. Gemeinschaft und Gruppenzugehörigkeit werden dadurch auf selbstverständliche Art und Weise für die Kinder räumlich erlebbar.
Hell lasierte Dreischichtplatten werden im gemeinschaftlichen Erschliessungsraum mit einem geschliffenen Zementunterlagsboden, in den Schulräumen mit einem geölten Eichenparkett kombiniert. Dadurch entsteht eine unverkennbare Atmosphäre, die alle Sinne anspricht.

Dazugehörige Projekte

  • Herman Miller National Showroom
    Krueck Sexton Partners
  • The Ark, Condominiums
    Form4 Architecture
  • SFMOMA Rooftop Garden
    Jensen Architects
  • Kokoris Residence
    Jensen Architects
  • Turner Duckworth Offices
    Jensen Architects

Magazin

Andere Projekte von Zita Cotti Architekten

Wohn- und Geschäftshaus Hochstrasse
Basel
Wohnüberbauung Erikastrasse
Zürich
Wohnüberbauung Kluserweg
Meilen
Ferienhaus Firstweg
Rigi Kaltbad
Wohnüberbauung Am Katzenbach
Zürich
Wohnüberbauung Greencity Baufeld B4 Süd
Zürich