Mehrfamilienhaus Kettenackerweg

Riehen
Foto © Barbara Sorg
Foto © Barbara Sorg
Foto © Barbara Sorg
Foto © Barbara Sorg
Foto © Barbara Sorg
Architekten
Vischer Architekten AG
Jahr
2010
Bauherrschaft
Privat

Eine massiv unternutzte Parzelle sollte einer zeitgemässen und quartierverträglichen Nutzung zugeführt werden. Dies hatte in Minergie-Bauweise und unter Rücksichtnahme auf den zu wahrenden Baumbestand zu geschehen. Die Bauherrschaft war bereit, auf eine maximale Ausnutzung zugunsten einer optimalen Gestaltung und Position des Baukörpers zu verzichten.
Vischer AG entwickelte eine Lösung mit einem kompakten Baukörper, der sich entlang der gegebenen Parzellengrenzen erstreckt und so geschickt von dem starken Geländeversatz für die Erschliessung einer Tiefgarage profitiert. Die Gebäudestruktur verfügt über zwei Treppenhäuser. Eines davon erschliesst pro Geschoss je zwei 3-Zimmer- Wohnungen und das andere zwei 4-Zimmer-Wohnungen. Das Attikageschoss beherbergt zusätzlich eine 4- und eine 5 Zimmer-Wohnung. Die einzelnen Grundrisse sind klar und schlicht organisiert. Sie kennzeichnen sich durch grosszügig dimensionierte Aussenbereiche in Form von Terrassen und Balkonen, welche allesamt zu der weitläufigen alten Gartenanlage hin ausgerichtet sind. Der Minergie-Standard konnte dank hochwertiger Fassaden- und Dachisolation, neuester Technologie im Fensterbereich und kontrollierter Lüftung erreicht werden. Die Komponente „erneuerbare Energie“ wird durch Anschluss ans Fernwärmenetz erfüllt. Vorfabrizierte Fassadenelemente aus eingefärbtem Beton in Strukturmatrize verleihen der Gebäudehülle eine markantes Äusseres.

Dazugehörige Projekte

  • The Yas Hotel
    Asymptote Architecture
  • 166 Perry Street
    Asymptote Architecture
  • F & B Pavilion
    A*PT Architecture
  • A. E. Smith School Library
    A*PT Architecture
  • Camera Jewel House
    Tonkin Liu

Magazin

Andere Projekte von Vischer Architekten AG

Vera Oeri Bibliothek
Basel
EuroAirport - Erweiterung
Frankreich