MFH Oberdorf

Wilchingen
Architekten
goetz partner architekten
Jahr
2017

Die Parzelle befindet sich im Dorfzentrum und liegt in der Kernzone. Die bestehende Scheune, welche die Häuserzeile komplettiert und mit ihrer Südfassade giebelseitig zur Strasse steht, ist ein ortsbaulich prägendes Element. Eine weitere Besonderheit ist die Hofsituation, die zwischen den Gebäudevolumen entsteht und so die Westfassade als prägendes Platzelement integriert. Die markante Volumetrie und ihre Position, so wie das Erscheinungsbild des Baukörpers, sind die charakteristischen Merkmale dieser Parzelle. Diesen Merkmalen gilt im Besonderen unsere Aufmerksamkeit.
Der baustatische Zustand hatte zur Folge, dass die Scheune nicht erhalten werden konnte und so eine Lösung in einem Ersatzneubau gesucht wurde. Die Lage in der Kernzone und die im Zonenplan vermerkte Bezeichnung «Wertvoll» waren die massgebenden Punkte, dass die Volumetrie des Ersatzbaus beibehalten werden musste. In dieses vorgegebene Volumen wurden 3 Wohneinheiten einbeschrieben.

Projektausarbeitung in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege.

Dazugehörige Projekte

  • Monad_V
    LWPAC - Lang Wilson Practice in Architecture Culture
  • Ginnheimer Landstraße
    cma cyrus | moser | architekten BDA
  • Wohnüberbauung Balberstrasse ABZ
    raumfindung architekten
  • Umbau und Sanierung MFH Schachenstrasse
    Lauber Maier Architekten AG / ETH FH SIA
  • Wohnbebauung Bleekstraße
    Druschke und Grosser Architektur

Magazin

Andere Projekte von goetz partner architekten

Neubau Doppel Mehrzweckhalle
Hittnau ZH
Neubau Dreifach Mehrzweckhalle, Mettlen
Pfäffikon ZH
Erweiterung Altersheim und Alterswohnungen
Wilchingen
Ilgenpark - Wohnheim mit Beschäftigungsstätte
Ramsen
Umbau Kutscherhaus am Ölberg
Schaffhausen
Neubau Einfamilienhaus Laubistrasse
Eglisau