Neubau Mehrfamilienhaus Schinznach-Dorf

Schinznach Dorf
Südansicht
Foto © René Rötheli
Treppenhaus
Foto © René Rötheli
Treppenhaus
© René Rötheli
EG
Architekten
Schoop De Santis Architekten AG
Jahr
2018
Kosten
1 Mio. – 100 Mio.
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Schinznach ist ein beschauliches, ehemaliges Bauerndorf am Südhang des Jura - Ausläufers. Das Grundstück befindet sich am nördlichen Dorfrand. Es markiert eine Schnittstelle von zwei grundsätzlich verschiedenen Bebauungstypologien, einerseits EInfamilienhäuser hangwärts und Gewerbebauten talseitig.
14 Wohnungen mit 2 ½ bis 4 ½ Zimmer organisieren sich um ein zentrales Treppenhaus in einem einzigen Volumen.
Das neue Mehrfamilienhaus übernimmt einerseits die Dimensionen und die Geometrie der benachbarten Gewerbebauten. Andererseits ist die Gebäudeform äusserlich stark abgetreppt und passt sich damit der Massstäblichkeit der benachbarten EFH – Zone an.

Auskunft über die Vermietung erteilt
Elisabeth Portmann
Telefon: 056 200 28 50
E-Mail: [email protected]

14 Mietwohnungen (2 ½ - 4 ½ Zimmer)
Geschossfläche: 2'802 m2 (SIA 416)
Gebäudevolumen: 9'455 m3 (SIA 416)
Baueingabe: 2016
Planung und Ausführung: 2017-
Bauherrschaft: Privat
Bauingenieur: MWV, Baden
HLS: Frei + Partner, Baden
Elektroingenieur: Keller + Partner, Baden
Bauphysik: Jürg Steigmeier, Baden
Örtliche Bauleitung: B&B Baurealisierung, Spreitenbach

Dazugehörige Projekte

  • Bærum Cultural Center
    Snøhetta
  • Museum of Inuit Art
    gh3
  • Russell Hill Road
    gh3
  • House 60
    gh3
  • Bibliothek der Hochschule für Technik und Wirtschaft
    HerbstKunkler Architekten

Magazin

Andere Projekte von Schoop De Santis Architekten AG

Einfamilienhaus Mallien
Baden
Firedhof Hörnli
Basel
Turnhalle und Musikraum Rietwiese
Lengnau AG
Metroshop und Bahnhofplatz
Baden
Alte Schreinerei ABB, Umbau in eine Art Design Factory
Baden, Deutschland
Wohn- und Geschäftshaus
Wohlen