Neubau Sporthalle Sigmaringendorf

Sigmaringendorf, Deutschland
Foto © dasch zürn + partner | Fotografie: ArchitekturImBild
Foto © dasch zürn + partner | Fotografie: ArchitekturImBild
Foto © dasch zürn + partner | Fotografie: ArchitekturImBild
Foto © dasch zürn + partner | Fotografie: ArchitekturImBild
Foto © dasch zürn + partner | Fotografie: ArchitekturImBild
Foto © dasch zürn + partner | Fotografie: ArchitekturImBild
Schwarzplan
Zeichnung © dasch zürn + partner | Fotografie: ArchitekturImBild
Architekten
dasch zürn + partner architekten Partnerschaft mbB
Adresse
In der Au 7, 72517 Sigmaringendorf, Deutschland
Jahr
2017
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Bauherrschaft
Gemeinde Sigmaringendorf
Team
Helmut Dasch, Robert Schindler
Landschaftsarchitekten
Reinboth Landschaftsarchitekten, Esslingen
Bauphysik
GN Bauphysik, Stuttgart
Tragwerksplanung
Weischede, Herrmann + Partner, Stuttgart
Bauphysik/Raumakustik
GN Bauphysik, Stuttgart
HLS-Planung
Ingenieurbüro Wagner, Reutlingen

Die neue Zweifachsporthalle „In der Au“ befindet sich am Übergang der Wohnbebauung zur freien Landschaft. Durch die Lage der Halle im Bereich der vorhandenen Böschung kann mit minimalen Erdarbeiten die Spielfeldebene mit den Geräteräumen gegenüber dem Eingangsgeschoss abgesenkt werden, und es entsteht eine Zuschauergalerie mit ungehindertem Blick auf das Sportgeschehen und in die Landschaft. Die Zuschauergalerie dient gleichzeitig der Erschließung der erdgeschossigen Umkleideräume.

Die Holzdachkonstruktion mit innen und außen sichtbaren Leimholzbindern liegt dreiseitig auf Stahlbetonwänden auf. Die vierte Gebäudeseite wird von einer raumhohen Glasfassade begrenzt, wodurch sich die Sporthalle zu den angrenzenden Freiflächen öffnet.

Der Hauptzugang erfolgt von Norden her über die Straße „In der Au“. Durch die Auskragung des Dachgeschosses um bis zu 4 m entsteht ein überdachter Vorplatz, über den man das Foyer betritt. Das äußere Erscheinungsbild der Sporthalle wird von Holzlammellen-Bekleidungen und Metall-Glas-Fassaden bestimmt. Auch im Inneren herrscht neben Sichtbetonflächen das Material Holz vor.

Dazugehörige Projekte

  • „els“ – Elsbethenareal-Schrannenplatz
    F64 Architekten PartGmbB
  • Eclectic Apartment
    JUNG
  • Haus R
    NW/A
  • SchloR – Schöner Leben ohne Rendite
    GABU Heindl Architektur
  • Fünf Freund*innen | Geförderter Wohnbau
    GABU Heindl Architektur

Magazin

Andere Projekte von dasch zürn + partner architekten Partnerschaft mbB

Erweiterung Faust Gymnasium Staufen
Staufen, Deutschland
Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrhauses Kaufbeuren
Kaufbeuren, Deutschland
Neubau Veranstaltungshalle Kuppenheim
Kuppenheim, Deutschland
Sanierung und Modernisierung Haus Z in Mössingen
Mössingen, Deutschland
Neubau Feuerwehrhaus Wannweil
Wannweil, Deutschland