Restaurant Konstantin Filippou

Wien, Österreich
Foto © Per-Anders Jörgensen
Foto © Per-Anders Jörgensen
Hersteller
rosconi GmbH
Adresse
Dominikanerbastei 17, 1010 Wien, Österreich
Jahr
2019

Maßgeschneiderte Sitzkultur für anspruchsvolle Gourmets.

Die Gäste des Wiener Toprestaurants Konstantin Filippou nehmen seit dem Jahr 2019 auf exklusiv gestalteten Stühlen made by rosconi Platz. In enger Kooperation mit dem österreichischen Architekten Martin Mostböck und Auftraggeber sowie Haubenkoch Konstantin Filippou entstanden Maßsitzmöbel, die Gäste zum entspannten Genuss einladen.

„Ein international herumgekommener Gourmet sollte erkennen, dass der Stuhl dasselbe Niveau hat wie unser Essen, die Getränke und die Menschen, die hier arbeiten. Der Sessel ist ein wichtiges Puzzleteil des großen Ganzen“, so Spitzenkoch Konstantin Filippou über seine Erwartungen. „Wir wollten etwas Reduziertes, Komfortables, Detailverliebtes. Herausgekommen ist etwas Eckiges mit dezenten Rundungen, etwas Japanisch-Reduziertes und gleichzeitig eine Hommage an die Wiener Moderne. Schließlich sind wir Nachbarn der Postsparkasse von Otto Wagner“, erklärt der Wiener mit griechischen Wurzeln: „Wir sind sehr happy, der Sessel macht den Raum klarer und luftiger. Unsere Gäste verbringen bis zu fünf Stunden auf ihm. Deshalb spielt er im Gastraum die wichtigste Rolle und muss alle Stückln spielen können – und das tut er auch.“ Die exklusiven Sitzmöbel wurden aus massivem Eichenholz gefertigt, haben Sitzpolster, Rückenlehnen-Bezüge und Armlehnenmanschetten aus echtem Rindsleder und Fußabschlüsse aus Messing. 6,9 kg wiegt jeder einzelne Stuhl.

Restaurantbesitzer Konstantin Filippou wurde für seine Leistungen unter anderem als Koch des Jahres 2016 von Gault Millau ausgezeichnet. Für sein Restaurant gab es 2019 bereits 2 Guide Michelin-Sterne und 4 Hauben von Gault Millau.

Der österreichische Architekt Martin Mostböck wurde 1966 in Wien geboren. Er studierte Architektur an der Technischen Universität Wien und erhielt sein Diplom 1994. Seit 1994 arbeitete er mit Coop Himmelb(l)au in den Bereichen Architektur, Design, Konstruktion und Städtebau. 2001 Gründung Studio Martin Mostböck. Martin Mostböck hat Designstudio gelehrt und ist Vortragender an der Technischen Universität Wien, dem Design Museum Holon/Tel Aviv und der Universität für Angewandte Kunst/Wien. Er hat für seine Arbeiten eine Reihe von nationalen und internationalen Designpreisen und Nominierungen erhalten. Martin Mostböck’s Arbeiten und Entwürfe wurden in verschiedenen Ausstellungen in Europa, Asien, Nordamerika und Australien gezeigt und seine Entwürfe sind Teil international renommierter Museumssammlungen.

Dazugehörige Projekte

  • Centillion Sofia
    DIN A4 Architektur
  • Joe and Rika Mansueto Library
    L-Plan Lighting Design
  • Terra Mineralia, Schloß Freudenstein
    L-Plan Lighting Design
  • シャングリ・ラホテル東京
    ワークテクト
  • 日本平ホテル
    ワークテクト

Magazin

Andere Projekte von rosconi GmbH

Elbphilharmonie
Hamburg, Deutschland
Samsung Hall
Zürich
Opel Arena
Mainz, Deutschland
BARMER Geschäftsstellen
Steh- und Sitztisch 'one4two'
Lucy Bar im Belvedere 21
Wien, Österreich