Sommer Pavillon Zürich

Zürich
Sommerpavillon von Shigeru Ban Eingangspartie mit geschlossenen Polycarbonatpaneelen
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Eingangspartie mit geöffneten Polycarbonatpaneelen
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Innenraum mit Kartonröhren und Karbonträgern
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Innenraum mit Kartonröhren und Karbonträgern
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Detailansicht Kartonröhren und Karbonträgern
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Detailansicht Kartonröhren und Karbonträgern
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Detailansicht Kartonröhren und Karbonträgern
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Detailansicht Kartonröhren und Karbonträgern
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Detailansicht Statue der Villa Wesendonck
Foto © Didier Boy de la Tour
 
 
Architekten
Architekturbüro Herbert Bruhin
Adresse
Zürich
Jahr
2013

Es ist ein langer Weg von der Ideenskizze bis zum fertigen Bau. Er umfasst die Abklärungen zur technischen Machbarkeit wie zur Statik oder die Erfüllung aller gesetzlichen Vorgaben. Die Entwicklung und Koordination all dieser Arbeiten kennzeichnet dieses Projekt. Der Entwurf des Pavillons trägt die Handschrift des japanischen Architekten und Pritzker Preisträgers Shigeru Ban. Seine Vorstellungen – Stützen aus Karton und eine Hülle aus Polycarbonat – galt es anhand der Schweizerischen Baupraxis zu realisieren. Der Pavillon ist ein temporärer Anbau an die Villa Wesendonck des Museums Rietberg und dient als zusätzlicher Veranstaltungsraum.

Bauherrschaft
Museum Rietberg Zürich
Bauingenieure
Conzett Bronzini Partner AG + Staubli, Kurath & Partner AG
Generalunternehmer
Bieri Tenta AG
Entwurfsarchitekt
Shigeru Ban Architects Paris

Dazugehörige Projekte

Andere Projekte von Architekturbüro Herbert Bruhin