Umbau und Sanierung Milizfeuerwehr

St. Gallen
Foto © Ladina Bischof
Foto © Ladina Bischof
Foto © Ladina Bischof
Foto © Ladina Bischof
Foto © Ladina Bischof
Foto © Ladina Bischof
Architekten
Forma Architekten AG
Adresse
Espenmoosstrasse, 9000, St. Gallen
Jahr
2018
Kosten
Vertraulich
Stockwerke
1–5 Stockwerke
Team
Stefan Keller

Feuerwehr und Zivilschutz St.Gallen (FWZSSG) verfügt neben der Berufsfeuerwehr an der Notkerstrasse 44 über zwei Milizstandorte, den Standort Ost an der Espenmoosstrasse und den Standort West an der Haggenstrasse. Beide Gebäude haben einen vergleichbaren Modernisierungs- und Sanierungsbedarf. Um die Attraktivität für das Mitwirken in der Milizfeuerwehr im Sinne einer Gleichbehandlung zu erhöhen. Entsprechend der Verzichtsplanung aus dem Jahre 2013 wurden die Planungsstrategien der Feuerwehren längerfristig sistiert. Feuerwehr und Zivilschutz sollen weiterhin an den bisherigen Standorten bleiben. Vor diesem Hintergrund wurde der Auftrag für eine Machbarkeitsstudie zur Sanierung der beiden Milizstandorte (Espenmoosstrasse 18, Haggenstrasse 25) im September 2014 in die Wege geleitet. Diese Studie macht deutlich, dass der Standort Espenmoosstrasse 18 saniert werden muss. Auf dem Depot Espenmoosstrasse 18 basieren die Kompanie Ost und die Stabskompanie der Milizfeuerwehr St.Gallen mit knapp 100 Feuerwehrleuten und insgesamt 10 Fahrzeugen.

Dazugehörige Projekte

  • Feuerwehrhaus Zipfelbach-Winnenden
    DREI ARCHITEKTEN
  • SEP
    n-lab architects
  • Neubau Stadthalle und Sanierung Kurhaus Bad Vilbel
    Vielmo Architekten
  • Umbau einer Stallung | Bergün
    Marques Architekten AG
  • Gemeindekanzlei | Münsterlingen
    Marques Architekten AG

Magazin

Andere Projekte von Forma Architekten AG

Forum St. Katharinen
St. Gallen
Neubau Haustechnik Eugster
Arbon
MFH Kräzernstrassse
St. Gallen
Umbau „Neue Stadtschulen“, Lernort St. Gallen
St. Gallen
Umbau Kundenhalle acrevis Bank AG
St. Gallen
Neubau Lernen 39, KSSG St. Gallen
St. Gallen