Schnitt AA
Zeichnung © Schneider Studer Primas
Schnitt BB
Zeichnung © Schneider Studer Primas
Erdgeschoss mit Umgebung
Zeichnung © Schneider Studer Primas
Visualisierung © Schneider Studer Primas
Situation
Zeichnung © Schneider Studer Primas

Projektwettbewerb Strandbad Bruggerhorn

 Zurück zur Projektliste
  • Schwimmbäder
Standort
St. Margarethen
Bauherrschaft
Gemeinde St. Margrethen
Team
Müller Illien Landschaftsarchitektur

Das Strandbad Bruggerhorn verfügt heute über eine grosse, sehr attraktive und beliebte Liegewiese rund um den malerisch eingebetteten Weiher. Auf diesem wichtigsten Aussenraum und dem Freiraum generell - der eigentlichen Nutzung des Strandbades - liegt der Fokus des Entwurfs.

Das neue Gebäude des Strandbads Bruggerhorn orientiert sich entlang der Strasse. Die durch das Baurecht vorgegebenen Abstandsvorschriften von Wald und Strasse formen das Volumen und gliedern die zugehörigen Aussenräume auf sinnvolle Weise in einen Vorplatz/ Eingangsbereich, eine Zufahrt für Anlieferung und Entsorgung, sowie einen strassenseitigen Zugang zum Restaurant mit zusätzlichen Sitzplätzen für Spaziergänger, Velofahrer und Rheintal-Binnenkanal-Böötler, die auf ihrem Weg entlang des Rheins hier Halt machen können.
Im Strandbad wird die Gliederung des langgestreckten Gebäudes mittels der eingeführten Geometrie des Kreises weitergeführt. Ein den Besucher elegant umarmendes Halbrund schafft einen Ankunftsort. Das prägnant vorstehende Dach am Ende des Gebäudes bildet einen Abschluss und schafft einen Übergang zu den Baumkronen der Liegewiese. Die Nutzwiese wird auf der gegenüberliegenden Seite von den Familienkabinen entlang der dahinterliegenden bestehenden Hecke gefasst.

Die Aussenraumgestaltung stärkt die klare Gliederung in Liegewiese und Nutzwiese, die sich aus der Gebäudesetzung und -gestaltung ergibt. Die baulichen Eingriffe gestatten, die Liegewiese mit ihrem alten Baumbestand und dem von Grün gerahmten Blick aufs Wasser nicht nur unverändert zu lassen, sondern die Wiese sogar von den aktiveren Nutzungen zu entlasten. Einziger Eingriff in die Wiese ist der neue, behindertengerechte Fussweg, der die Gebäude mit dem Rundweg und dem Badestrand weiter nördlich verbindet. Das aktivere Pendant zur Liegewiese ist die neue Nutzwiese, die vom Gebäude und den Familienkabinen gefasst wird. In dem Wiesenstreifen vor der Veranda sind im Schatten einzelner Bäume Nutzungen wie Sport und Open-Air-Kino platziert. Die einfache Grundstruktur gestattet, diese Flächen bei Bedarf unkompliziert umzunutzen. Der Holzboden vor der Veranda und den Familienkabinen fasst die Nutzwiese von zwei Seiten. Gleichsam als Brücke zwischen den beiden Seiten dient der Tischtennisbereich mit seinem Betonbretterbelag. Während im nördlichen Teil der Nutzwiese die bestehenden Bäume eingebunden werden und die Liegewiese und die Nutzwiese optisch verbinden, werden im Süden Bäume als Schattenspender ergänzt. Ein grosser, mehrstämmiger Spitz-Ahorn fügt sich mit seiner Krone in das Rondell des Eingangsbereichs und prägt die freundliche Atmosphäre eines Entrées im Blätterschatten.

Andere Projekte von Schneider Studer Primas

Gestaltungskonzept Innenstadt Basel
Basel
Wohnüberbauung Gaissbergpark
Kreuzlingen
Instandstellung Alterssiedlung Dufourstrasse
Zürich - Seefeld
Zwicky Süd
Dübendorf
Wohnüberbauung Grünwald
Zürich - Höngg
Ersatzneubau Wohnsiedlung Holunderhof
Zürich-Oerlikon