Treschhütte mit Anbau
Foto © Thomas Au der Au
Aufenthaltsraum

Treschhütte

 Zurück zur Projektliste
Adresse
Im Fellital bei Gurtnellen, Fellital
Jahr
2012
Kosten
100.000 – 1 Mio.
Stockwerke
1–5 Stockwerke

Die Treschhütte ist die tiefst gelegene SAC-Hütte und besticht durch ihre Einfachheit und ihren Charme. Das wunderschöne Tal mit seinem wilden Bach zieht viele Familien an. Mit dem Anbau Nord konnte die Sektion am Albis gleich mehrere Ziele erreichen. Die Treschhütte, welche 32 Übernachtungsplätze bietet, ist noch familienfreundlicher geworden und bietet mehr Komfort. Der in vorfabrizierter Holzbauweise ausgeführte Anbau erweitert die bestehende Hütte auf eine einfache und selbstverständliche Weise. Die bestehenden Schlafräume wurden durch kleine Räume ergänzt, die Schlafplätze sind grosszügiger angelegt, zwei Duschen wurden eingebaut und die Toiletten in das Gebäude integriert.

Andere Projekte von Schweizer Hauser Architekten AG

Mehrfamilienhaus Heimentalstrasse
Wettingen
Kindertagesstätte Schartenstrasse
Wettingen
Wohnen und Bibliothek
Regensdorf
Wohnen und Kindergarten
Dietikon
Schulhaus Margeläcker
Wettingen
Gemeinsames Wohnen im Alter
Turgi