Langstrasse verlängern. Zürich

 Zurück zur Projektliste
  • Städtebauliche Studien
Jahr
2010

Architekturmuseum Zürich

Ausstellungsbeitrag 2010

Ein Agglomerationsquartier in einer Vorortsgemeinde von Zürich wird mit fiktiven, einfachsten Bauregeln virtuell entwickelt. Verschiedene Büros wurden eingeladen, eine Parzelle 'zu bebauen'.

Unsere Idee war, das unserem Grundstück nach dem Zufallsprinzip zugeteilte Baugesetz möglichst direkt und ohne Gestaltungsabsicht umzusetzen. Der Baukörper sollte sich dabei, als 'gebautes Prinzip', wie von selbst ergeben.

Die Grundfläche der Obergeschosse ist immer ein Rechteck von 70% des Sockels. Die Rechtecke beanspruchen immer entweder die ganze Länge oder die ganze Breite des Sockels.

Andere Projekte von Stalder & Buol

MFH Grimselstrasse, Zürich
MFH Uetlibergstrasse, Zürich
Kleine Eingriffe 2: Dachstockausbau
Anwaltskanzlei Mühlebachstrasse, Zürich
Sportanlage Buchlern, Zürich