Architektur und Stadt im Spiegel der Karikatur

"Nur nebenbei sei angemerkt, dass es fürs Denken gar keinen besseren Start gibt als das Lachen. Und insbesondere bietet die Erschütterung des Zwerchfells dem Gedanken gewöhnlich bessere Chancen dar als die der Seele." -Walter Benjamin, 1934

Mit dieser Ausstellung wollen wir die reiche Geschichte von Architektur und Stadt im Spiegel der Karikatur würdigen, gleichzeitig wollen wir das Potenzial für dieses Medium in der heutigen Zeit besprechen, denn gerade in Zeiten der Krisen brauchen wir mehr denn je Erheiterung. Umso besser, wenn dies mit einem Instrument geschieht, das zum Denken anregt und Sachverhalte anders – und vielleicht ja sogar besser – vermittelt.

Die Ausstellung zeigt verschiedene Originale in Form von Zeitschriften und Büchern sowie Kopien. Sie erhebt nicht den Anspruch der Vollständigkeit, das Ziel ist es, eine möglichst grosse Bandbreite von Medien, Themen, Darstellungsarten und ZeichnerInnen zu vereinen. Die Exponate sind chronologisch angeordnet. Ein grosser Dank geht an die Bibliotheken, die uns Zugang zu ihren Medien ermöglicht haben: Baubibliothek (ETH), HDB-Bibliothek (ETH), Zentralbibliothek Zürich, EPFL-Bibliothek, Medien- und Informationszentrum MIZ (ZHdK), Bibliothek Muttenz (FHNW) und Hepia-Bibliothek.

Die Ausstellung kann vom 21. September 2020 bis 26. Februar 2021 während der Öffnungszeiten des Departements besichtigt werden.

zhaw
Wann
21. September 2020, 12:00 bis 26. Februar 2021
Wo
ZHAW, Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen, Halle 180
Tössfeldstrasse 11
Winterthur
Organisator
ZHAW Institut Urban Landscape IUL
Link
Weitere Infos

Magazin