SIA-Tage 2018: Architektur und Ingenieurskunst zum Anfassen

Mit 300 Objekten sind sie die grösste Werkschau von Architektur und Ingenieurbauwerken in der Schweiz: die «SIA-Tage». Zum zehnten Mal präsentieren Architektinnen und Ingenieure des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein (SIA) ihre unlängst fertiggestellten Bauten. An den Wochenenden vom 9. bis 10. und 16. bis 17. Juni 2018 können interessierte Besucher wegweisende, elegante oder auch eigenwillige Objekte besichtigen – Baukunst zum Anfassen.

Die «SIA-Tage der zeitgenössischen Architektur und Ingenieurbaukunst» sind die grösste Architekturausstellung der Schweiz – eine Ausstellung, die es den Besuchern erlaubt, exklusiv 300 Objekte zu besichtigen. Die Werkschau feiert dieses Jahr ein Jubiläum. Bereits zum zehnten Mal wird sie durchgeführt und hat damit ihren festen Platz in der Agenda der Architekturinteressierten und Medien. Auch 2018 ist es wieder möglich, an zwei Wochenenden aktuelle Baukunst zu besichtigen – und zwar vom 9. bis 10. sowie vom 16. bis 17. Juni 2018. An den «SIA-Tagen» führen die projektverantwortlichen Ingenieure und Architektinnen die Besucher gemeinsam mit den Bauherrschaften durch die Gebäude und erläutern den Weg von der Idee bis zur Realisierung. Eine einmalige Gelegenheit, Objekte zu besichtigen, die sonst nicht zugänglich sind.

Auf der Webseite der «SIA-Tage» finden Sie die Informationen zu allen 300 Objekten mit den jeweiligen Besichtigungszeiten. Die Objekte können nach verschiedenen Kriterien, beispielsweise der Region, gefiltert werden – mit einem Klick wird die Reiseroute angezeigt. Ebenso zeigt die Seite die nächstgelegenen Objekte zum gewählten Besuchsort an.


Foto © Anne-Laure Lechat

Wann

9. Juni bis 17. Juni 2018

Wo

Schweizweit
--

Organisator

sia | schweizerischer ingenieur- und architektenverein

Links

Weitere Informationen