Perrondach Bahnhof Filisur

 Zurück zur Projektliste
  • Verkehr
  • Bahnhöfe
Standort
Filisur
Jahr
2004

Baujahr
2003/04

Bauherr
Rhätische Bahn (CH)

Projektverfasser
Walter Bieler AG

Baujahr
2003/2004

Fotos
Ralph Feiner

Der Bahnhof Filisur, wichtiger Knotenpunkt der Albulalinie der Rhätischen Bahn, erhielt im Rahmen einer umfassenden Erneuerung ein neues Perrondach aus Holz. Damit kommt diesem Ort eine aufgewertete Bedeutung zu, die sich im Bauwerk selbst auf eindrückliche Weise darstellt. Die speziell für den Alpenraum entworfenen Perrondächer stehen in einem feinen Dialog mit dem bestehenden Stationsgebäude. Das Tragwerk aus Brettschichtholz besteht im wesentlichen aus drei Bauteilen: - Scheibenstützen - Tragkörper mit Nuten für Entwässerung und Leitungsführungen - Dachflügel, aus liegenden Scheiben ausgebildet Dachflügel und Tragbalken werden durch die paarweise gestellten und hintereinander stehenden Holzscheiben getragen und gestützt. Die zwei Meter langen Scheibenstützen sind neben der tragenden Funktion auch raumbildend. Mit einer Länge von 90 Meter und einer Breite von 6.70 Meter ist die Perronüberdachung der Zuglänge optimal angepasst.

Andere Projekte von Walter Bieler AG

Laaderbrücke Nesslau
Nesslau
Dreifachturnhalle Gipf Oberfrick
Oberfrick
Wellness Bogn Sedrun
Sedrun
Paul Reinhart Dreifach-Sporthalle
Weinfelden
Halle 7, Olma Messen St. Gallen
St. Gallen
Kompetenzzentrum für biologische Produkte, Bio Partner Schweiz AG
Seon